Joe Biden, US-Präsidentschaftskandidat der linken Demokraten, buhlt um die Stimmen von mindestens einer Million amerikanischer Muslime. Der zugehörige Wahl-Spot, mit arabischen Untertiteln, ist mit „Emgage Action“ gezeichnet. Das ist die größte muslimische US-Organisation, die Joe Biden offiziell unterstützt. George Soros sponserte diese, allein im Vorjahr, mit einer Million US-Dollar

von Kornelia Kirchweger

Beziehungen zur Muslimbruderschaft

Laut Medienberichten kooperiert Emgage mit Ablegern der Muslimbruderschaft, einer radikal-islamistischen Organisation. U.a. bei Veranstaltungen, zu denen homophobe oder anti-israelische Redner eingeladen werden. Die Emgage-Agenda entspricht fast eins zu eins der links-politischen Linie der Demokraten, insbesondere der „progressiven Abgeordneten“ wie Ilhan Omar, Rashida Tlaib oder Alexandria Ocasio-Cortez.

Islamisches Amerika

Biden appelliert an die Muslime, ihre Stimmen zu erheben und zu wählen. Im Spot heißt es: werden wir Teil der größten Wähler-Mobilisierung von Muslimen in Amerika. 1 Million Stimmen sind möglich! Die Kampagne läuft u.a. über die Webseite www.MillionMuslimVotes.com. Erheben wir unsere Stimmen, heißt es weiter. Man wird uns nicht verbannen, denn wir haben die Mittel und wir haben die Macht. Eingeblendet werden Plakate mit „Black Lives Matter“ und „Brown Power“. In einer anderen Szene drückt ein weißer US-Polizist einem Schwarzen eine Reisetasche in die Hand und beobachtet streng, wie er weggeht. Am Ende heißt es: Wenn wir nur unseren Teil beitragen, können wir den Gang der Geschichte ändern. Alles was wir tun müssen, ist wählen!

Mohammed-Zitat

Im Spot verspricht Biden auch, vom ersten Tag seiner Präsidentschaft an, den „Bann gegen Muslime“ aufzuheben. Trump hat 2017, per Dekret, Visa für Bürger aus bestimmten (muslimischen) Staaten eingeschränkt. Dies, um die Einreise von Terroristen zu verhindern. Die Länder-Liste wurde Anfang des Jahres erweitert. Biden versprach, sich um die Anliegen der Muslime zu kümmern und ihre Stimmen auch in seiner Administration zu berücksichtigen. Sprich: ihnen Positionen in seiner Regierung zu geben. Er zitiert auch eine Hadith (Lehrsatz) des Propheten Mohammed, in dem es, laut Lehrmeinungen, darum geht, alles zu korrigieren, was gegen den Islam ist.