wochenblick magazi warum wir nicht die wahrheit sagen dürfen mainstream medien journalisten packen aus
Foto: "Wochenblick"

Endlich! Das Warten hat sich gelohnt: Jetzt liegt das 96 Seiten umfassende Hochglanz-Standardwerk des „Wochenblick“ zu den brisanten Verstrickungen und Vertuschungen der Mainstream-Medien vor. Es kann jetzt hier bestellt werden. Besonders toll: Nicht nur Österreicher, auch Kunden aus der Bundesrepublik Deutschland müssen keine Versandkosten zahlen!

Im Magazin werden u.a. die vertuschte Ausländerkriminalität, besonders dreiste Lügen gegen Patrioten und die AfD, die Rolle des ORF sowie die aggressive Agenda von Globalisierungs-Befürwortern umfassend thematisiert.

Werbung

Wirtin arbeitslos, weil sie sich gegen Asyl-Übergriffe wehrte 1

+++

Jetzt rechtzeitig das neue Standardwerk in Hochglanz hier bestellen!

+++

Brisante Fragen und Antworten

Denn einige Insider haben nun Mut bewiesen und berichten über die zum Teil erschreckenden Fakten aus der Welt des Mainstream-Journalismus!

Dabei stellen sie einige Fragen und geben akribisch Antwort. Dürfen die Medienkonsumenten eigentlich die ganze Wahrheit über die Asyl-Krise, den Euro-Wahnsinn und die Politintrigen erfahren? Oder wird in den etablierten Medien gerne gelogen — und wenn ja, warum ist das so? Wie sind Konzerne, Banken, Regierungsinserate und „unabhängige“ Medien miteinander verknüpft?

Insider nennen die Fakten

In diesem 96-seitigen Hochglanz-Sondermagazin packen ehemalige Mainstream-Journalisten aus und verraten, warum Redakteure im Medien-Netzwerk zu brisanten Fakten und Zusammenhängen schweigen müssen.

Mit Beiträgen u.a. von Michael Klonovsky (früher FOCUS), Kurt Guggenbichler (früher OÖ NACHRICHTEN), Wilhelm Holzleitner (früher OÖ RUNDSCHAU), Elsa Mittmannsgruber (früher KRONE), Kornelia Kirchweger (früher APA). Mit Gastbeiträgen u.a. Andreas Hauer (Vorstand des Instituts für Verwaltungsrecht an der Universität Linz) und anderen.

+++

Jetzt rechtzeitig das neue Standardwerk in Hochglanz hier bestellen!

+++

Linz: „Wochenblick“-Veranstaltung am 26. Juli

Am kommenden Mittwoch, den 26.7., um 19 Uhr wird das erste „Wochenblick“-Sondermagazin im Linzer Stadtbräu „Josef“ (Landstraße 49) vorgestellt.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig, der Eintritt ist frei.

++++

Achtung! Hundevergifter in Steyr-Land unterwegs 2