Wenn ich mich mit den momentanen Senkrechtstartern der volkstümlichen Musik, denn Jungen Zillertalern, beschäftige, so berührt dies auch meine eigene Geschichte als ehemaligen ORF- und Live-Moderator von 1.500 Veranstaltungen, weil ich den Vätern dieser Burschen schon seit langer Zeit eng verbunden bin.

Ein Beitrag von Leo Walch

Deren Eltern waren damals auch zu dritt unterwegs. Sie nannten sich Zillerttaler Jodlertrio und waren die erste Gruppe in meiner ersten Radiosendung. Auf das Trio aufmerksam gemacht hatten mich die legendären ORF-Mitarbeiter Hermann Nussbaumer und Haymo Pockberger, die mich auch als Mitarbeiter für die volkstümliche Schiene im Radio entdeckten.

Tourneen durch ganz Europa

Das war Ende der 1970er-Jahre und seither darf ich die alten Zillertaler, die dann vom Trio zum Quartett mutierten, meine Freunde nennen. Die oberösterreichische Schlagerkomponistin Hanneliese Kreissl-Wurth hat ihnen in den 1990er-Jahren noch den Hit „Du bist a so a liaba Kerl und hast a Herz aus Gold“ auf den Leib geschrieben, mit dem sie auch den 2. Platz im Finale des Grand Prix der Volksmusik erreichten.

In der Folge haben sie bei Tourneen durch ganz Europa Tausende von Menschen mit ihren Liedern begeistert. Ihre Sprößlinge, die ich nun auch schon wieder zwanzig Jahre kenne und schätze, waren schon vom Start weg sehr erfolgreich unterwegs und haben jetzt mit der neuen CD „Partykracher – die größten Hits der JuZi“ vermutlich wieder ein Erfolgsalbum gelandet.

Linzer Eiszauber

Am Sonntag, den 18. Februar lässt sich das Erfolgstrio „Junge Zillertaler“ auch beim Linzer Eiszauber wieder sehen und hören, worauf sich Michael Ringler, Daniel Prantl und Markus Unterladstätter schon jetzt sehr freuen, wie sie betonen.