Start Der Wochenblick Kalender für Corona-Maßnahmenkritiker

Der Wochenblick Kalender für Corona-Maßnahmenkritiker

Ab sofort veröffentlicht der WOCHENBLICK auf dieser Seite mit einfach zu merkender Adresse alle bekannten Demonstrationen gegen die übertriebenen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung.

Melden Sie uns bitte neue Veranstaltungen für unseren Demo-Kalender unter [email protected] und vergessen Sie nicht, im Titel gut sichtbar „TERMIN“ anzumerken. Vielen Dank! Beachten Sie bitte auch, dass das Innenministerium die Polizei angewiesen hat, Demonstrationen und Demonstrierende bei ihrem Recht auf Versammlungsfreiheit zu behindern und zu schikanieren, wie wir in diesem Artikel näher erläutern.

Merken Sie sich diese Adresse und geben Sie sie bitte weiter:

https://www.wochenblick.at/kalender

Letzte Aktualisierung: 19.4.2021, 12:00 Uhr

Montag, 19.4.2021
17:30 KUFSTEIN, Fischergries
18:00 ROHRBACH, Centro
18:00 KLAGENFURT, Neuer Platz
18:00 HOLLABRUNN, Hauptplatz
18:15 GESAMTER PINZGAU, Dorfplatz der jew. Gemeinde
18:15 SAALFELDEN, Mittergasse
19:00 SALZBURG, Residenzplatz
20:00 BAD ISCHL, Lehar Kino

Freitag, 23.4.2021
10:00 EISENSTADT, Hauptstraße 19
16:00 MELK, Rathausplatz
17:00 LINZ, Hauptplatz
18:00 PÖCHLARN, Rathaus

Samstag, 24.4.2021
11:00 SCHWECHAT-WIEN, Bergzeile (Autocorso)

Sonntag, 25.4.2021
11:00 LOIPERSDORF KITZLADEN, Birkenweg (Autocorso)
17:00 GRIESKIRCHEN, Kirchenplatz

Mittwoch, 28.4.2021
17:00 WIEN, Platz der Menschenrechte

Samstag, 1.5.2021
[folgt] WIEN, Spaziergang
19:30 LEIBNITZ, Hauptplatz

Sonntag, 2.5.2021
14:00 FELDKIRCH, Montforthaus, Leonhardsplatz

Samstag, 8.5.2021
[folgt] WIEN, Karlsplatz, Resselpark
13:00 HARTBERG, Hauptplatz

Sonntag, 9.5.2021
14:00 BLUDENZ, Josef-Wolf-Platz

Hinweis:

Wochenblick übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit dieser Termine noch über den Umstand, ob eine Kundgebung behördlich angemeldet beziehungsweise genehmigt wurde oder nicht. Wir bilden diese Termine nach kursierenden Flyern oder uns erreichenden E-Mails ab. Wir empfehlen, sich an geltende Gesetze zu halten und sich am Recht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit zu orientieren. Wochenblick ist mit keinem der Veranstalter verbunden und tritt auch selbst nicht als Veranstalter auf.

Links: