Bundespräsident Alexander Van der Bellen fuchtelte am Rande einer internationalen Konferenz mit einem Teddybären herum, um zu untermauern, dass diese Tierart vom Aussterben bedroht sei. Wodurch? Natürlich durch den Klimawandel, der die Polkappen zum Schmelzen bringt und somit die Lebensgrundlage für die Bären entziehen soll.

Ein Kommentar von Christian Seibert

Infantilisierung der Gesellschaft

Wenn man den „Opi“ mit dem Eisbären sieht, dann wird einem bewusst, dass die Infantilisierung der Gesellschaft in großen Schritten voranschreitet. Protagonisten wie Greta Thunberg oder Carola Rackete erklären uns in kindlichen Worten die Welt – und wie sie zugrunde gehen könnte. Carola, die deutsche Seenotretterin mit Hang zum Linksextremismus, erklärte erst kürzlich, dass die Afrikaner nach Deutschland flüchteten, weil der Energiekonzern RWE im Ruhrgebiet Kohle abbaute. Zur Erinnerung für all jene, die sich mit den kindlichen Erklärungen der 31-Jährigen nicht zufrieden geben: Deutschland liegt in der Liste der größten Klimasünder nicht im Spitzenfeld und hat seinen CO2-Ausstoß seit 1990 um mehr als 30 Prozent (!) verringert.

Kindliche Protagonisten

Außerdem befindet sich der Kohleabbau im Ruhrgebiet auf einem rasanten Rückzugsgefecht, bei dem sämtliche ökonomische Interessen und die Rücksicht auf die Arbeitsplatzerhaltung im „Pott“ völlig hintangestellt wurde. Es ist jedoch einerlei, dass die kindlichen Protagonisten uns derlei Schwachsinn erzählen. Viel eher sorgt es mich, wenn erwachsene Menschen, Steuerzahler wie Sie und ich, bis zur Besinnungslosigkeit klatschen, wenn eine Rastazopfträgerin wie Rackete derartigen Bockmist „verzapft“.

Mit Plüschtieren die Welt retten

Letztere hat ja bereits in einem Interview kundgetan, was ihre Vision für Europa ist: Der Kontinent solle sämtliche Menschen aufnehmen, die aus ihrem Heimatland auswandern möchten. Und mit alle meint Rackete auch wirklich alle! Wer allen Ernstes denkt, dass Europa alle Menschen aus Afrika und Arabien aufnehmen kann, den sollte es auch nicht verwundern, wenn dieselbe Person denkt, dass man mit Plüschtieren die Welt vor dem „Klima-Gau“ retten könnte …