Schon seit längerem hat sich die oberösterreichische Schlagerkomponistin Hanneliese Kreißl-Wurth (HKW) die Förderung des Nachwuchses auf ihre Fahnen geschrieben.

Eine Kolumne von Leo Walch

Texte voller Wortwitz

Tatsächlich blickt sie heute auf ein Oeuvre von 2.000 Werken zurück, die von bekannten Interpreten gespielt und gesungen werden. „Einen Text von Hanneliese erkenne ich sofort“, hatte einst der große deutsche Medienmogul und ex-Udo-Jürgens-Manager, Hans R. Beierlein, vor laufender TV-Kamera bei einer „Goldverleihung“ verkündet:  „Ihre Texte sind originell, voller Wortwitz und perfekt gereimt“. Ein großes Lob! Natürlich denkt man bei HKW sofort an ihren größten Erfolg: „Steirermen san very good“. Jetzt hilft sie dem Nachwuchs auf die Beine, wie dem 13-jährigen Luca Stangl aus dem Kremstal oder auch den jungen Waldensteinern, die mit dem HKW-Lied „Mir san net die Amigos“ viele Hitparaden stürmten. Auch der junge Steirer Stefan Mayerhofer wurde von HKW entdeckt. Von ihrem höchst aktuellen Titel „We say yes, we say now“, den auch Luca Stangl singt, wird derzeit ein Video gedreht, für das sie noch junge Tänzer sucht.