Auf dem Ortsplatz von Krenglbach warten die beiden Elektroautos des „Mobilcard“-Vereins auf ihre jeweiligen Nutzer, erläutert Norbert Rainer (kl. Foto), der Initiator der umweltfreundlichen und kostengünstigen, lokalen Transportvariante.

Was vor fünf Jahren in Krenglbach als Versuch begann, hat sich mittlerweile nicht nur in einigen Gemeinden des Bezirks Wels-Land, sondern auch in der Stadt Wels etabliert: das E-Car-Sharing. Dieses schont die Umwelt nachhaltig und ist zudem auch noch ein gelungenes Sozialprojekt.

Eine Reportage von Kurt Guggenbichler


Denn durch E-Car-Sharing werden auch ältere Leute wieder mobil“, erläutert Norbert Rainer (43), der das System in Krenglbach initiiert hat und auch Obmann des Vereins „Mobilcard Krenglbach“ Öko-Strom betriebene Elektroautos zum Gebrauch für die Mitglieder an. Darüber hinaus initiierte der Verein auch noch einen Sammelbusverkehr, der aber seit eineinhalb Jahren von einem privaten Taxiunternehmen und der Gemeinde betrieben wird.

Ältere und Familien

Beide Beförderungsvarianten würden gut genutzt, betont Rainer und ist noch heute überrascht, was er mit seinem Engagement bewirkte. Der Gemeindearzt habe ihn dafür nämlich sehr gelobt, weil mit diesem Projekt auch alte Menschen wieder in die Mitte der Gesellschaft geholt wurden – wie der Doktor betonte. Darüber hinaus wird das Krenglbacher E-Car-Sharing-Angebot auch von Familien für ihre diversen Fahrten stark in Anspruch genommen.

Privatauto abgemeldet

Kinder sind in die Musikschule zu bringen oder von ihrem Sportverein abzuholen.
Dieses war im stark zersiedelten Krenglbach oft problematisch, weil die Siedlungsgebiete nur von einer Buslinie angefahren wurden und die anderen Ortsteile keine direkte Anbindung an den Linienverkehr hatten. Diese Anbindungslücke schließen nun die E-Cars des Vereins sowie der Sammelbus.

 

Kompletter Artikel in der aktuellen Ausgabe:
Bestellen Sie gleich die aktuelle Ausgabe unter melanie.hanek@wochen-blick.at mit dem Betreff Ausgabe 34/2018, zusätzlich erhalten Sie auch noch 3 Wochen lang den Wochenblick GRATIS.

Mit einem gratis Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel komplett und kostenlos nach Hause geliefert!