Die Donautaler – "Jetzt soll's losgehn"

Die Donautaler – "Jetzt soll's losgehn"

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

„Jetzt soll´s losgehn“ ist nicht nur der Titel der neuen CD der Donautaler aus Niederkappel (Mühlviertel), sondern auch das Motto der Gruppe vor ihren Auftritten, die das Publikum regelmäßig begeistern.

Losgegangen ist es beim Leiter der Gruppe, dem Harmonikaspieler Herbert Schinkinger, schon vor 32 Jahren bei einem Nachwuchswettbewerb in Ansfelden. Der damals 16-jährige Bursch von einem Bauernhof kam mit dem zwölf Jahre älteren Niederkappler Gastwirt Alois Leitenbauer zu dieser Veranstaltung, wo sie heftig beklatscht wurden. Das war die Geburtsstunde des Donautal-Duos. Im Laufe ihrer musikalischen Karriere feierten Alois und Herbert große Erfolge und verbreiteten ihre Musik in vielen Ländern der Welt wie in den USA, in China, in Australien, in Vietnam, im Irak, in Ägypten und in den Emiraten, aber auch in den Niederlanden, in der Schweiz, in Deutschland und natürlich in Österreich.

Trennung nach Erfolgen

Es hagelte Goldene CDs und goldene Notenschlüssel, in zahlreichen Fernsehsendungen waren sie gern gesehene Gäste, auch in Karl Moiks legendärem Musikantenstadl. Aber wie es eben bei Gruppen oft so ist – nach zwanzigjährigen Zusammenspiel trennten sie sich. Ihren letzten gemeinsamen Auftritt absolvierten sie 2004 in Niederkappel, wo auch noch der legendäre Hias (†) dabei gewesen ist. Leitenbauer legte daraufhin eine kleine Pause ein, hat später jedoch mit dem Musiklehrer Martin Sigl als Donautal-Duo weitergemacht wie ich schon früher einmal in meiner Kolumne berichtete. Alois‘ früherer Duo-Kollege Herbert Schinkinger gründete auch eine neue Gruppe, ein Trio, und das spielt seitdem unter dem Namen „Die Donautaler“ erfolgreich auf. Mit dem Niederkappler Landwirt Franz Reisinger, der Saxophon und E-Bass spielt, und mit dem Hausruckviertler Schlagzeuger und Gitarristen Stefan Parzer zieht Herbert nun musizierend durchs Land.

Kurze Wiedervereinigung

Auch Hubert Schmiedleitner, der heute beim Stodertaler Gaudiexpress werkt, war einmal kurze Zeit ein Donautaler, die ihre Musik zusammen mit witzigen Showeinlagen servieren. Im Vorjahr kam es zu einer kurzen Wiedervereinigung des ehemaligen Donautal-Duos, als sich Alois Leitenbauer und Herbert Schinkinger zusammenrauften, um gemeinsam auf dem Oktoberfest in China zu spielen. Aber das war eine einmalige Sache. Nachdem „Die Donautaler“ in gutem Einvernehmen mit dem Gründer des Donautal-Duos, Alois Leitenbauer leben, werden sie auch 2017 zu seinem 60. Geburtstag aufspielen. Irgendwie erinnert diese Geschichte stark an Waterloo & Robinson.

Leo Walch

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!

Ungarn entscheiden selber über Einwanderung!

Die Donautaler – "Jetzt soll's losgehn" TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 3 Stunden, 54 Minuten