Neuer Rammstein-Song rechnet mit Transgender- und Schönheitswahn ab

Werbung

Werbung

„Frau im Mann“ und „Sondermüll in Lippen“:

Neuer Rammstein-Song rechnet mit Transgender- und Schönheitswahn ab

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Ob sich die Band „Rammstein” jetzt auch ins Nirwana der politischen Unkorrektheit schießt? Der neue Song der dem Genre „Neue deutsche Härte“ zugerechneten Gruppe mit dem eingängigen Titel „Zick Zack“ und das zugehörige Video haben es in sich – und nehmen kein Blatt vor den Mund, in mehrfacher Hinsicht.

Von Daniel Matissek

Die seit Jahrzehnten für ihre extrem provokanten Texte und Videos bekannte Band um Frontmann Till Lindemann ist durchaus dazu angetan, die Gralshüter von Wokeness, Genderism sowie Queer- und Transmania in Rage zu versetzen. Denn da das Hineininterpretieren in Verfänglichkeiten oder interpretierbare Ein- und Doppeldeutigkeiten zu einer Art linkem Volkssport geworden ist, dürften viele Vertreter des Juste Milieus reichlich Stoff bei dem neuem Lied finden, an dem sie Anstoß nehmen können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vordergründiges Thema des Songs ist der grassierende Schönheitswahn, doch es finden sich erfrischende Provokationen in den eigenwilligen Lyrics. Vor allem die Passage birgt Zündstoff:

Wangen straffen, Jochbein schnitzen
Sondermüll in Lippen spritzen
Falten rascheln am Skalpell
Vorhaut weg, sehr aktuell
Ist die Frau im Mann nicht froh
Alles ganz weg, sowieso“,

Läuft Empörungsmaschinerie an?

Hier fehlt weder der Verweis auf die religiöse Beschneidungspraxis noch auch auf den zum geschlechtsidentitätspolitischen „Volkssport“ hochgezüchteten, politisch massiv befeuerten Trend zu Geschlechtsumwandlungen, der zuletzt immer mehr Bereiche der Unterhaltungskultur erfasst hat. In Zeiten der gezielt betriebenen Umdeutung unbestreitbarer biologischer Fakten, in denen ein biologischer Mann an Schwimmwettkämpfen für Frauen teilnimmt, die er natürlich mühelos „gewinnt“ (siehe hier und hier), oder die Grünen einen als Frau verkleideten Mann in den Bundestag hieven, der dann auch noch erklärt: „Ein Penis ist nicht per se ein männliches Sexualorgan“, oder die Grüne Jugend festlegt: „Frau ist, wer sich als Frau definiert“, wird es nicht lange dauern, bis die Empörungsmaschinerie gegen Rammstein anläuft. Vermutlich werden bald schon die ersten Boykottaufrufe zu hören sind. Die Mainstreampresse dreht jedenfalls bereits frei – und sorgt so für die nötige Startaufregung…

Neuer Rammstein-Song rechnet mit Transgender- und Schönheitswahn ab TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 6 Stunden, 54 Minuten
vor 7 Stunden, 3 Minuten