Schneiderwirttrio führt Musiktradition fort

Werbung

Werbung

Schneiderwirttrio führt Musiktradition fort

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Erinnern Sie sich noch an die “Kern-Buam”? Sie waren die Pioniere der volkstümlichen Musik in Österreich und kamen aus dem Gradner Tal in der Weststeiermark.

Eine Kolumne von Leo Walch

Vater Adolf Kern begann mit seinen Söhnen Erich, Hubert, Sepp und seinem Neffen Hansl Mitterhumer steirische Tanz- und Unterhaltungsmusik zu machen und unter dem Namen „Original Kern-Buam“ waren sie bald zu einer Marke und weithin bekannten Musikgruppe geworden.

Im Andenken an die berühmten Kern-Buam

Ihre Hits und Ohrwürmer wie der „Steirische Brauch“, „I bin a Steirerbua“, „Der Weltverdruß“, „Mir san vom Gradnertal“, „Fliege mit mir in die Heimat“ werden bis heute von allen Musikgruppen gespielt. In den 1960er-Jahren hatten die Kern-Buam eine eigene Fernsehsendung und schon so viele Goldene Schallplatten, um damit Wände zu tapezieren.

Bei ihren Tourneen war meist ein Humorist dabei: Fritz Edtmeier aus Gschwandt bei Gmunden. Mit seinem Standardspruch „Kennst di aus“ ist der waschechte Oberösterreicher heute noch bei vielen Menschen gut in Erinnerung.

Tradition wird fortgeführt

Edtmeier lebt nicht mehr und auch die meisten Mitglieder des einstigen steierischen Familienensembles, die der Fritz jahrelang begleitet hat, sind heute tot. Ihr Andenken wird im Gasthaus Schneiderwirt in Voitsberg bewahrt, das heute Gottfried Pignitter, der Sohn eines früheren „Kern-Buam“-Mitglieds, führt.

Mit dem Schneiderwirttrio (Bild oben) führt Gottfried, gemeinsam mit seinem Cousin Manfred Pignitter und dem Erich Kern-Enkel Markus die musikalische Tradition der legendären Kern Buam fort.

Alter Kern-Buam-Hit recycelt

Dies ist auch auf der am 2. Juni erschienenen neuen CD des Schneiderwirttrios mit dem Titel „Wir leben Tradition“ herauszuhören. Auf diesem neuen Album wurde auch ein alter Kern-Buam-Hit recycelt, den Fritz Edtmeier gesungen hat: „s`Finanzamt brennt.“ Die neuen Lieder des Schneiderwirttrios kommen aus der Feder namhafter Komponisten wie der Oberösterreicherin Hanneliese Kreissl-Wurth, Peter Fiedler und Hans Greiner.

Zu hören und zu sehen ist das Schneiderwirttrio beim „Wenn die Musi spielt“-Open Air am 29. Juli, das in Bad Kleinkirchheim stattfindet und in der ORF-TV-Sendung „Heute leben“ wie auch in der BR-TV-Musiksendung „Melodien der Berge“.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!

Schneiderwirttrio führt Musiktradition fort TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 19 Stunden, 27 Minuten