Mit 70 seine erste eigene Lieder-CD realisiert

Werbung

Opa Fritz aus Spieldorf lässt sich von Krieg und Corona nicht irritieren:

Mit 70 seine erste eigene Lieder-CD realisiert

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

In Oberösterreich gibt es zum Glück noch Menschen, die sich nicht von Pandemie und Ukraine-Krieg total vereinnahmen lassen. Viele “Vulnerable” pochen auch im fortgeschrittenen Alter auf ein erfülltes Leben und fangen jetzt erst recht an, ihre aufgeschobenen Träume zu realisieren.

Mit 17 hat man noch Träume, heißt es in einem alten Schlagerlied, was aber nicht bedeutet, dass man mit 70 keine mehr hat. Eher das Gegenteil ist der Fall, denn alles, was Menschen in ihren besten Jahren nicht verwirklicht haben, glauben sie, in der Pension endlich tun zu können. Vielfach bleibt es aber beim Wunsch und nur wenigen ist es gegeben, ihre Träume auch noch im Alter zu realisieren. Zu ihnen gehört der gebürtige Pettenbacher Landwirt Fritz Helmberger, der schon immer Schlagerlieder schreiben und eine CD damit besingen wollte, wie er betont.

Kreativ im Kuhstall

Zu seinem 70er erfüllte er sich diesen Wunsch und sang im Gmundner Studio von Flo Daxner zehn selbstkomponierte Lieder ein, deren Texte ihn nicht in seinen Träumen heimgesucht haben, wie man aufgrund des Titels seiner CD “Aus 1000 Träumen” vielleicht annehmen würde, sondern bei einer Beschäftigung, die er schlicht als Stallausmisten bezeichnet.
“Im Kuhstall hatte ich immer Muse nachzudenken und dabei kamen mir immer gute Ideen”, sagt Helmberger, der seinen CD-Erstling unter dem Künstlernamen “Opa Fritz” veröffentlicht hat. Obwohl er kein Instrument spielt, hat er sich für Musik immer interessiert. Vor allem für Schlagermusik, aber auch für volkstümliche Lieder und Volksmusik. Daher heuerte er eines Tages auch beim Kirchdorfer Lokalradio “B 138” an, bei dem er jeden Montag eine Stunde lang die Musiksendung “Landzeit” moderierte. “Ich wollte aber immer Lieder schreiben”, sagt Opa Fritz und besuchte im Alter von 50 Jahren einen Schlagertexter-Kurs. Davon profitierte er ungeheuer, denn bei den Wettbewerben des “Vereins der österreichischen Volksmusikfreunde” , an denen er sich Jahre später beteiligte, vermochte er mit eigenen Titeln zu punkten.

Es ist nie zu spät

Auch bei anderen Wettbewerben war er mit seinen Liedern wie “A Dirndl im Dirndl” oder “Mei Spatzerl is a Schatzerl” erfolgreich. Doch Fritz, der einen Bauernhof in Spieldorf in der Gemeinde Eberstallzell bewohnt, hat auch ein Kirchenlied geschrieben, das zur seinerzeitigen Einweihung einer Kapelle in Hammersdorf bei Pettenbach gesungen wurde: “Maria zu deiner Ehr”. Darauf ist er auch mächtig stolz und seine Frau Anna ist es ebenfalls. Sie hat er 2018 geheiratet, weil man auch als Witwer noch Träume hat, wie Fritz durchblicken lässt. Nachdem seine Frau gestorben war, wollte er nicht allein bleiben und er hatte das Glück, auch mit 67 noch eine liebenswerte Weggefährtin gefunden zu haben.
“Es ist nie, es ist nie, es ist nie zu spät, wenn es um die Liebe geht”, komponierte und sang in den 1960er-Jahren recht erfolgreich der deutsche Schlagersänger Peter Orloff, doch dieses Lied könnte auch glatt Fritz Helmberger aus der Feder geflossen sein. Erfolgversprechendster Titel auf seiner neuen CD: “Frauen bleiben im Herzen immer Mädchen.”

Das könnte Sie auch interessieren:
Mit 70 seine erste eigene Lieder-CD realisiert TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel