Polizei oberösterreich
In vergangener Zeit beschäftigten Somalier immer wieder österreichische Polizei!

Schon wieder geht die Angst am Linzer Hessenplatz um! Am Mittwochabend gegen 20:35 Uhr wurde dort ein 17-Jähriger von zwei Schwarzafrikanern brutal ausgeraubt und anschließend niedergestochen.

Die Täter entwendeten dem afghanischen Opfer die Geldbörse sowie Ausweis und Bargeld.

Werbung

Schwere Stichverletzungen

Der Afghane flüchtete schließlich zu Fuß, die Afrikaner attackierten ihn mit einem Messer! Sie fügten dem Opfer schwere Stichverletzungen zu. 

In der Bismarckstraße brach der Afghane schließlich schwerverletzt zusammen. Zur Erstversorgung musste er in ein Linzer Krankenhaus eingeliefert werden. Die Täter hingegen flüchteten einfach.

Mutmaßliche Täter gefasst!

Im Zuge einer anschließenden Intensivfahndung konnten Polizisten vom Stadtpolizeikommando Linz die beiden akut Verdächtigen ausfindig machen.

Es handelt sich laut Polizeimeldung um einen 21-Jährigen aus Sierra Leone und einen 23-Jährigen aus Somalia.

Schock-VIDEO vom Hessenpark: Polizisten müssen unsere Kinder schützen
Im vergangenen Sommer 2017 war die Polizei vermehrt im „Problempark“ am Hessenplatz unterwegs.

Die beiden wurden in das Polizeianhaltezentrum Linz eingeliefert. Die Ermittlungen zum Fall sind noch am Laufen!

Werbung
zweitwohnsitz wohnung haus panama finca bayano

Viele Afghanen dealen am Hessenplatz

Am zentral gelegenen Hessenplatz explodierte in den vergangenen Jahren die Rauschgift-Kriminalität. Der Linzer Stadtpolizeikommandant Karl Pogutter warnte bereits:

Der Hessenplatz ist in der Hand der Dealer aus Afghanistan. Dort werden, genauso wie in den Unterführungen rund um den Hinsenkampplatz, auch härtere Drogen wie Crystal Meth verkauft.“

Umgestaltung für 700.000 Euro

jetzt wird der Hessenplatz neu gestaltet, die Umgestaltung kostet rund 700.000 Euro („Wochenblick“ berichtete).