In der Nacht auf Samstag evakuierten die Einsatzkräfte vorbeugend eine Discothek im Linzer Stadtteil Bulgariplatz. Ein anonymer Anrufer hatte mit einer Bombe gedroht. Zum Glück konnte bald Entwarnung gegeben werden.

Für eineinhalb Stunden mussten die rund 300 Besucher der Disco hinaus in die Kälte. Die Rettung gab Decken aus, zwei Busse der Linz AG wurden zum Aufwärmen der Gäste angefordert. Währenddessen durchsuchten Polizisten und ein Sprengstoffhund die Räumlichkeiten.

Nach eineinhalb Stunden durfte weitergefeiert werden

Das Ergebnis der Durchsuchung verlief negativ. Die Gäste konnten danach weiterfeiern. Die Hamerlingstraße war für die Dauer des Einsatzes für den Verkehr gesperrt. Jetzt wird nach dem anonymen Anrufer gefahndet. Die Diskothek, die sich an der Hamerlingstraße befindet, ist der bekannte A1 Musikpark. Dieser Schauplatz wurde von der Polizei aber nicht explizit bestätigt.