Linz: Farb-Anschlag auf ÖVP-Büro!
Foto Tür: ÖVP / Foto Hintergrund: www.fotokerschi.at / Screenshot Facebook / Bildkomposition "Wochenblick"

Schon wieder linksextreme Farbbeutel-Anschläge in Linz! Bereits Ende Oktober kam es zu heftigen Verschandelungen durch Linke entlang der Linzer Landstraße. Jetzt traf es das OÖVP-Büro in Linz!

Die Tat von Dienstagnacht wurde sogar gefilmt. Die vermummten Täter kamen gegen drei Uhr früh zum Heinrich-Gleissner-Haus an der Oberen Donaulände, warfen mit blauer Farbe gefüllte Luftballons auf die Fassade.

Werbung

ÖVP will sich nicht einschüchtern lassen

Dazu sprayten sie noch ein kommunistische Symbol mit Hammern und Sicheln an die Wand. In der Früh wurde die Aktion entdeckt. Die Polizei ermittelt, ein Bekennerschreiben gibt es derzeit noch nicht. ÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer zeigt sich tapfer, erklärte jetzt: „Wir lassen uns von niemanden einschüchtern“.

Bereits im Oktober wurde OÖ-Landesvater Pühringer zum Ziel geschmackloser Verbal-Attacken durch Linksextreme, da er dem sogenannten rechten Kongress „Verteidiger Europas“ nicht die Nutzung der Linzer Redoutensälen aufkündigen wollte. Bei der Demo gegen den Kongress kam es teilweise zu heftigen Ausschreitungen, es entstanden Kosten für den Steuerzahler in Höhe von über 100.000 Euro.

Weitere Anschläge?

Jetzt feiern bereits einige Linke den Farb-Anschlag auf das ÖVP-Landesbüro. „Wie mir diese Burschenschafter-Freizeitnazi-Krügerlbiesler auf den Sack gehen, puh!!!!!“, schreibt ein verbitterter Nutzer. Ein anderer rechtfertigt den Farbbeutel-Anschlag auf das „Josef“ in der Linzer Landstraße Ende Oktober, hofft auf weitere Farb-Anschläge:

Linz: Farb-Anschlag auf ÖVP-Landesbüro!

Viele Nutzer sind entsetzt und sprechen sich gegen die linke Gewalteskalation aus.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!

Wochenthema: Expedition zur vollkommenen Gesundheit