Bei den gestrigen Schwerpunktaktionen gegen die Suchmittelkriminalität im Bereich Hessenpark, Kremlstraße, Grünmarkt und Hinsenkampplatz gelang es der Linzer Polizei zwei mutmaßliche Drogendealer festzunehmen und 18 Suchtmittelvergehen anzuzeigen.

Bei den mutmaßlichen Drogendealern handelte es sich um einen 32-jährigen Algerier und einen 19-jährigen Tschetschenen. Sie sollen versucht haben Cannabisharz und Marihuana zu verkaufen. Insgesamt stellte die Linzer Polizei 280 Euro Bargeld, 128 Gramm Marihuana, 37 Tabletten Ecstasy und 25 Gramm Speed sicher. Bei den Schwerpunktkontrollen wurden auch zwei Autofahrer unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr gezogen und deren Führerscheine abgenommen.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!

So gefährlich war die IS-Terrorzelle für Deutschland!