Am Donnerstag hatten zwei falsche Polizisten einen 15-jährigen Burschen am Linzer Hauptbahnhof kontrolliert. Dieser war jedoch skeptisch und zeigte den Fall an.

Zwei verdächtige Männer hatten gestern Mitttag einen jungen Linzer mit „Komm mal mit, ich bin Polizist“ angesprochen. Sie durchsuchten ihn, nahmen ihm sein Handy weg und fragten den Burschen, ob er „etwas mit hat“.

Zeigten sich teilweise geständig

Der 17-jährige Freund des Opfers alarmierte daraufhin die „echte“ Polizei. Diese konfrontierten die beiden Nigerianer (28 und 31 Jahre alt). Die „falschen“ Polizisten verhielten sich aber unkooperativ und waren nur teilweise geständig, laut Landespolizeidirektion. Anzeige ist raus.