Die Gegend um den Liner Hauptplatz, dabei besonders die Altstadt, sind immer das wieder Zentrum von ausufernder Gewaltkriminalität. Erst vor kurzem fand in der Altstadt wieder eine brutale Messerattacke statt.

In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 00:30 eskalierte ein Streit in der Linzer Altstadt. Der Fall wurde nun der Öffentlichkeit bekannt.

Ein mutmaßlich 18-jähriger Afghane stach dabei auf einen 19-jährigen Österreicher ein.

Messerstich in den Oberschenkel

Der Streit vor einem Linzer Altstadtlokal begann zunächst harmlos mit einer verbalen Auseinandersetzung.

Doch dann rastete der Afghane aus und rammte dem 19-jährigen Linzer ein Messer brutal in den Oberschenkel.

Afghane flüchtig

Die Landespolizeidirektion Oberösterreich bestätigte dem „Wochenblick“ gegenüber den Vorfall.

Es gibt bereits konkrete Hinweise auf den Täter. Dieser ist allerdings noch flüchtig, die polizeilichen Ermittlungen laufen.