Vor allem für kleine Vögel ist heuer der besonders kalte Winter eine große Belastung. Mitunter frieren sie mit ihren zarten Füßchen im Freien fest, können sich selbst nicht befreien. So passierte es auch einem Finken im US-Bundesstaat Idaho.

Doch der Pferdefreund Nelson Wilson, der die Tiere gerade auf seine Weide führte, entdeckte das Vogerl rechtzeitig.

Youtube-Video dokumentiert die Rettung

In einem herzerwärmenden Youtube-Video dokumentierte er nun, wie er das Vogerl rettete.

Der Piepmatz wollte sich offenbar einen ordentlichen Schluck Wasser aus dem Pferdetrog genehmigen. Seine Füße froren jedoch am angrenzenden Geländer, auf dem er Platz nahm, fest.

Warme Luft ließ das Eis schmelzen

Doch Wilson zeigte ein Herz, wärmte den sichtlich aufgeregten Fink in seiner warmen Hand. Schließlich blies er heiße Atemluft auf seine Füßchen, so dass das Eis sanft schmolz.

Sofort floh das kleine Vogerl davon. Hätte es sprechen können, wäre Wilson sicher ein großes Dankeschön gewiss gewesen.

Über 1,1 Millionen Aufrufe

Das Youtube-Video kommentierte Wilson sichtlich zufrieden: „A delightful way to start a new year.“ (zu Deutsch: „Eine köstliche Art um das neue Jahr zu beginnen.“)

Das Video hat bereits über 1,1 Millionen Aufrufe auf Youtube:

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!Aktuelle Ausgabe: Wo Licht ist, ist Leben 1