Enthüllung: Muslimische Friedensdemo wurde für die Medien inszeniert!

Werbung

Werbung

Enthüllung: Muslimische Friedensdemo wurde für die Medien inszeniert!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Eine Friedensdemonstration von Muslimen nach dem IS-Terroranschlag von London soll von Mainstream-Fernsehsendern inszeniert worden sein. Journalisten legten auf Twitter jetzt Fotobeweise vor.

Die vorgeblich spontane islamische “Demonstration” sollte unter Beweis stellen, dass sich viele Muslime für ein friedliches Zusammenleben mit “Ungläubigen” einsetzen würden.

Mainstream verbreitete Fake News

Der große US-amerikanische Sender CNN, die internationale Nachrichtenagentur “Associated Press” (AP)  sowie ein Vertreter des deutschen TV-Senders ARD verbreiteten Aufnahmen vermeintlicher Friedensdemos im Internet:

Video beweist Inszenierung

Doch der US-amerikanische Fernsehsender soll die entsprechenden Szenen nachgestellt haben, so die brisanten Vorwürfe.

Der renommierte US-amerikanische Blogger und Journalist Mike Cernovich veröffentlichte ein Video, das eine klare Inszenierung belegt:

https://www.youtube.com/watch?v=wB4RelW5M-c

Kind wurde zu Inszenierung gedrängt

Zu sehen ist u.a., wie Kopftuch-Frauen mit Plakaten kameratauglich positioniert werden.

Auch ein kleiner Bub wird in dem Video von einer Dame aus dem Hintergrund noch in die richtige Position gedrängt, wie im CNN-Originalvideo zu sehen ist:

https://www.youtube.com/watch?v=1v8A5miyv7c

Im Netz ist die Wut nun bei zahlreichen Nutzern groß. Viele von ihnen fühlen sich erneut durch etablierte Medien hinters Licht geführt!

Weitere Medien verwickelt?

CNN hat inzwischen auf die Vorwürfe reagiert. “Das ist Unsinn. Die Polizei ließ die Demonstranten durch die Absperrung, um ihre Plakate zu zeigen. CNN hat dies gemeinsam mit anderen Medien schlicht gefilmt”, erklärte der Sender auf Twitter. Laut Brian Stelter, dem Senior Korrespondent bei CNN, habe auch der britische Top-Sender die offenbar inszenierte Demonstration gefilmt.

Vertreter der beschuldigten Medien verteidigen sich nun, es habe zumindest an anderer Stelle spontane muslimische Friedensdemos gegeben. Auf den vorgeblichen Beweisfotos sind jedoch ebenfalls nur wenige Muslime zu sehen, die Fotos zeigen nicht die unmittelbare Umgebung.
Darunter befand sich auch der AP-Fotograf Raphael Satter:

Zahlreiche Twitter-Nutzer schließen nicht aus, dass auch weitere Bilder gestellt wurden.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!

Enthüllung: Muslimische Friedensdemo wurde für die Medien inszeniert! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel