Kommt jetzt die Internet-Zensur?

Werbung

Werbung

Kommt jetzt die Internet-Zensur?

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Als Donald Trump zum Präsidenten gewählt wurde, verfiel das westliche Politik- und Medienestablishment zuerst in eine Schockstarre. Alternative Medien, Twitter, Facebook und freie Journalisten, die nicht am Tropf des Establishments hingen, hätten Trump zum Erfolg verholfen.

Ein solches Schicksal soll europäischen Spitzenpolitikern wie Angela Merkel erspart bleiben – mit Hilfe der Zensur. Die Zensur tritt im Internetzeitalter bevorzugt gegen „Fake News“ oder im „Kampf gegen Hasspostings“ auf: Das Ergebnis bleibt das selbe – nämlich eine Einschränkung der Meinungsfreiheit.

Abwehrzentrum gegen Falschinformation

Die aktuelle Ausgabe des „Wochenblicks“ (3/26.1.2017), die heute erscheint, beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den neuen Formen der Zensur und den Zensurversuchen der Regierenden. So soll in der BRD ein „Abwehrzentrum gegen Falschinformation“, das schon vom Namen her stark an Orwells „Wahrheitsministerium“ erinnert:

„In Deutschland zimmert man an einem ‚Abwehrzentrum gegen Falschinformation‘. Federführend dort: Justizminister Heiko Maas. Am 16. Dezember 2016 besuchte er Kanzleramtsminister Thomas Drozda und Staatssekretärin Muna Duzdar zu einem „Arbeitstreffen“ in Wien. Duzdar gibt das gemeinsame Vorgehen über Facebook bekannt: ‚Bei Fake News müssen wir alle gemeinsam daran arbeiten, deren Verbreitung zu unterbinden.‘

Regierungskritiker sollen verstummen

Es gehe dabei weniger um den Inhalt der Meldung, sondern darum, welches Medium die Nachricht verbreitet. ‚Es gilt darauf zu achten, wer Meldungen erstellt hat und über welche Netzwerke sie sich verbreiten.‘ Einzelne Medien, die nicht von Regierungsinseraten abhängig sind und somit kritisch berichten können, sollen aus dem Verkehr gezogen werden.“

 Lesen Sie hierzu den Artikel „Diese Herrschaften wollen kritische Medien zensieren“ in der neuen Ausgabe, die HIER gratis angefordert werden kann.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!Aktuelle Ausgabe: Wehmütiger Welser Stadtstreifzug

Kommt jetzt die Internet-Zensur? TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel