Wie „Schlafschafe“ ticken: Gehirnforscher im Gespräch

Wochenblick.TV-Interview mit Dr. Gerald Hüther

Wie „Schlafschafe“ ticken: Gehirnforscher im Gespräch

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Dr. Gerald Hüther ist einer der bekanntesten Gehirnforscher Deutschlands und Bestsellerautor zahlreicher populärwissenschaftlicher Artikel. Im aktuellen Skype-Gespräch mit Stefan Magnet erklärt Gerald Hüther, wie das Gehirn Lernprozesse und Weiterentwicklungen ermöglicht und wie diese Erkenntnisse auch für soziale Gemeinschaften genutzt werden können.

Stefan Magnet in einer Nachbetrachtung zum Gespräch: „Für mich war dieses Interview so voll von Erkenntnissen, dass ich mich entschlossen habe, dieses Video in voller Länge öffentlich zu machen. Es kann uns helfen die verfahrene gesellschaftliche Situation besser zu verstehen und ich hoffe, dass viele Menschen von den Denkanregungen profitieren können.“

Auf das Bild Klicken, um das Video zu sehen

Besonders spannend: Im Interview erklärt Dr. Gerald Hüther aus der Sicht des Wissenschaftlers und Neurobiologen, weshalb so viele Menschen träg und zur Veränderung unfähig ihr Leben im Strom der Masse fristen, auch wenn äußere Umstände längst eine Veränderung nahe legen würden.

Wie „Schlafschafe“ ticken: Gehirnforscher im Gespräch TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel