Am Ende steht digitale Diktatur: Widerstand muss aufstehen, bevor er ausgeschaltet wird

Werbung

Wochen-Blick

Am Ende steht digitale Diktatur: Widerstand muss aufstehen, bevor er ausgeschaltet wird

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

„Es ist doch eh bald alles vorbei!“ – so frohlockt man in letzter Zeit zunehmend in meinem Umfeld. Ja, es stimmt: Den Zwang zur Genspritze, den haben wir gemeinsam durch unseren lauten und vehementen Widerstand weitgehend entschärfen können. Doch er ist bei Weitem nicht die einzige staatliche Übergriffigkeit, die uns zur völligen Entrechtung führt und auch nicht die letzte.

Denn die breiten Überwachungsmaßnahmen bleiben und sie werden gemeinhin unterschätzt. Vor allem weil der Widerstand mit ihnen in geringerer Weise konfrontiert ist. Der Bürger wurde mit Corona ohne viel Aufhebens so gläsern wie noch nie zuvor. Dass etwa der 2G-Terror vorerst auf den 3G-Terror scheinbar abgemildert wird, ändert nichts daran, dass das System kontrolliert, wann Sie wen wo und zu welcher Uhrzeit treffen.

Ob nun im Restaurant, im Schwimmbad oder im Theater: Mittels Formularen und QR-Codes wird man angehalten, sich beim Zutrittswunsch zu registrieren. Man könne das ja umgehen. Einfach so tun, als würde man den QR-Code scannen und sich dennoch nicht registrieren. Niemand, so zeigt sich mein Gegenüber überzeugt, würde das überprüfen. Doch darum geht es nicht.

Erziehung zum Gehorsam

Wir werden im Übrigen ohnehin über unsere Smartphones seit Frühling 2020 permanent überwacht. Ganz offen hat das Regime beschlossen, Bewegungsprofile über unsere Mobildaten zu erstellen. Ich bin auch überzeugt davon, dass niemand diese Massen an Formularen kontrolliert, die täglich in den verschiedensten Institutionen von Millionen von Menschen ausgefüllt werden. Es geht um etwas anderes: Es geht darum, den Bürger dazu zu erziehen, diese Formulare auszufüllen. Den QR-Code zu scannen. Mitzumachen.

Denn noch sind wir in der Erziehungsphase. Nach und nach – und das hat uns der Corona-Totalitarismus in mehrerlei Hinsicht gelehrt, werden die Zügel in Folge angezogen. Nicht umsonst engagieren die Staaten zunehmend Datenanalysten für Big-Data-Auswertungen. Am Ende steht die digitale Diktatur: Vom Impfpass bis zum Eigentum soll alles digitalisiert und damit unter zentraler Kontrolle stehen. Man unterwirft uns einem Sozial-Kredit-System. Wer das nicht will, muss jetzt aufstehen. Denn wenn es so weit ist, werden wir einfach ausgeschaltet.

Das könnte Sie auch interessieren:
Am Ende steht digitale Diktatur: Widerstand muss aufstehen, bevor er ausgeschaltet wird TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel