Müssen wir auf Wunder hoffen?

Werbung

So schauts aus

Müssen wir auf Wunder hoffen?

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Weit haben wir’s gebracht in diesem Land! Dass man schon auf ein Wunder hoffen muss, um eine Verbesserung der eigenen Lebensumstände zu erreichen, ist beschämend. Zum Schämen ist es, weil die türkis-grüne Regierung fürs Volk nichts übrig hat, obwohl dieses Volk gut für seine “Regenten” sorgt.

Dafür wird das Geld in den Börseln jener Menschen, für die die Regierungsmannschaft die Republik verwalten und gestalten sollte, immer weniger. Was muss noch alles geschehen, damit die “Regierenden” endlich empathischer werden und sich bewegen? Wann kommen die schnellen und effektiven Hilfen gegen Teuerung und Verarmung? Mit einem Energiekostengutschein, der erst im nächsten Jahr zu Buche schlägt, ist es bei jenen Menschen, denen man sofort unter die Arme greifen müsste, nicht getan.

Der Staat sitzt auf seinen Steuermilliarden

“Da werden Sie nicht geholfen”, hätte vermutlich Verona Feldbusch, Ex-Frau von Dieter Bohlen, dazu gesagt und sie würde damit sogar recht haben.
Denn nicht Kleckern, sondern Klotzen ist nötig, was Finanzminister Brunner auch leicht könnte. Denn er sitzt auf Steuermehreinnahmen von 11 Milliarden Euro, die er aber partout nicht weitergibt, zumindest nicht an jene, die das Geld jetzt dringend brauchen. Doch die “Regierungsgeneration Erbarmungslos” bleibt stur. Damit hat sie sich quasi selbst abgeschafft. Das Volk muss nur noch schauen, wie sie sie loswerden kann.

Das könnte Sie auch interessieren:
Müssen wir auf Wunder hoffen? TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel