Sie richten es sich und richten über uns

Werbung

Werbung

Wochen-Blick

Sie richten es sich und richten über uns

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Völlig skrupellos hat uns die Corona-Politik in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten befördert. Während unsere Löhne gleich bleiben, bessern sich die hohen Herren im Hohen Haus ihre Diäten gemütlich mittels Abstimmung auf. Für uns steigen die Kosten zunehmend ins Unermessliche: Zuerst waren es die Rohstoffe, dann die Lebensmittel und jetzt auch noch die Mieten.


Das Versagen der internationalen Wirtschaftspolitik soll überdies dafür sorgen, dass wir ab März aufgrund des fehlenden, russischen Gases im Kalten sitzen müssen. Längst hat sich die politische Klasse ihren Bürgern entsagt, ihre Ziele sind andere, angeblich höhere. So werden wir etwa „für das Klima“ künftig zu allem Überdruss noch höher besteuert. Damit wir nicht „aufmucken“ können, werden wir seit zwei Jahren auf Schritt und Tritt überwacht. Man erstellt unter dem Corona-Vorwand Bewegungsprofile über unsere mobilen Daten. Parallel sollen wir jederzeit nachweisen, wo wir uns wann aufhalten. Wer sich vollends unterwirft, spritzt sich Genstoffe und registriert sich.

Für Politiker gelten keine anderen Regeln, zumindest offiziell

Die Politik unterliegt hingegen keinerlei Kontrolle. Im Geheimen treffen sie ihre Absprachen, verheimlichen den Bürgern und sogar ihrer eigenen Wählerbasis, wie sie ihren Freunden unser Steuergeld zuschieben. Und das so selbstverständlich, dass sie sich dabei auch noch vertraglich absichern. Wir sollen brutal bestraft werden, wenn wir etwa gegen den Corona-Hausarrest verstoßen. Nationalratspräsident Sobotka fliegt hingegen ungetestet und auf Weisung unbehelligt nach Italien – „im Auftrag der Republik“, wie er die Parlamentsdirektion aufklären lässt. Man richtet es sich eben. Richtet es sich jedoch der Bürger, fälscht er vielleicht gar ein Test- oder „Impf“-Zertifikat, um durch diesen „Passierschein“ einer der vielen, rigide beschränkten Freizeitaktivitäten nachgehen zu können, droht ihm wegen Dokumentenfälschung sogar der Knast. Politiker fälschen ihre Abschlüsse völlig ungeniert, Konsequenzen drohen ihnen keine. Im schlimmsten Fall folgt der Wechsel in die Wirtschaft. Diese bezahlt gut für die Insiderkenntnisse zur Republik.

Das könnte Sie auch interessieren:
Sie richten es sich und richten über uns TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel