US-Sabotage denkbar: Der Gas-Terror und seine Profiteure…

Werbung

Werbung

Zwischenruf

US-Sabotage denkbar: Der Gas-Terror und seine Profiteure…

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Inhalt

Werbung

In drei „Nord Stream“-Strängen klaffen seit Montag riesige Lecks: Ein professioneller Akt des Terrors, der sich gegen die Gasversorgung unseres Kontinents richtet. Das lässt alle Alarmglocken schrillen, die Suche nach dem Schuldigen läuft. Den größten Nutzen hat jedenfalls Washington…

Mentalakrobatik bei Schuldigen-Suche

Sogar Mainstream-Medien räumten ein, dass die Ukraine im Verdacht stehen könnte. Nur um im nächsten Atemzug mit der Verschwörungstheorie einer „False Flag“-Aktion der Russen ums Eck zu kommen. Welches Interesse Putin haben sollte, sämtliche Wege für russisches Gas in die EU außer jenem über die Ukraine (und jenem über das feindlich gesinnte Polen) zu kappen, bleibt die Systempresse freilich schuldig.

Biden und seine Drohgebärden

Vielleicht soll aber auch nur verdrängt werden, wem die ganze Aktion in die Hände spielt. Sagte doch US-Präsident Joe Biden im Februar, dass man Nord Stream 2 „zu verhindern“ wisse, es die Pipeline gar nicht mehr geben soll. Ist es also nur ein Zufall, dass erst am Wochenende riesige Verbände der US-Marine im Fehmarnbelt umher kreuzten, während ihre Hubschrauber vor Russland ihre Streife flogen?

So viel ist klar: Terror am Meeresgrund lässt eher auf staatliche Akteure denn auf Lausbuben schließen. Ob man jenem Land, das einst für den Angriffskrieg auf den Irak die Brutkastenlüge ersann, zutraut, Interessen eines Verbündeten zu sabotieren? In der Liebe und im Krieg soll angeblich alles erlaubt sein… 

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Nur Amerikaner haben Nutzen

Auch FPÖ-Energiesprecher Axel Kassegger kann sich vorstellen, dass die USA involviert sind und verweist auf die Biden-Aussagen. Er erinnert daran, dass ein “Kappen Europas vom russischen Gas die europäische Wirtschaft in die Katastrophe stürzen” würden. Er verwies darin darauf, dass die EU sich von russischer Energie ab- und US-Lieferungen zuwenden will. Ein Gas-Embargo bestehe allerdings vorerst nicht. Er stellt in den Raum, dass die USA der EU die Entscheidung durch Sabotageakte “abnehmen” würde. Sollte sich Washington einmischen, müsse das “Konsequenzen haben”.

Daran denkt der westliche polit-mediale Komplex noch nicht. Der bastelt lieber an abenteuerlichen Deutungen, wie der böse Mann im Kreml über drei Ecken verantwortlich sein könnte. Glaubwürdig ist das nicht, denn den Nutzen haben die Amerikaner. Da versuchen die USA seit Jahren verzweifelt, in Europa Abnehmer für ihr teures & umweltschädliches Fracking-Flüssiggas zu finden. Tausende deutsche Bürger demonstrieren dennoch für die “Nord Stream 2”-Öffnung. Und dann kommt eine Fügung des Schicksals nach der andern. Wahrlich ein Schelm, wer Böses dabei denkt ..

Ein ehemaliger polnischer Außen- und Verteidigungsminister dankte den USA sogar auf Twitter…:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Das könnte Sie auch interessieren:
US-Sabotage denkbar: Der Gas-Terror und seine Profiteure… TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel