Was für eine Überraschung: Russische Energie nicht ersetzbar

Werbung

Werbung

Kontra.Punkt

Was für eine Überraschung: Russische Energie nicht ersetzbar

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Na wer hätte das gedacht: Einem Bericht der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) zufolge ist der russische Erdölimport kaum zu kompensieren, sollte er komplett wegfallen. Denn laut dieses Berichts entfallen zehn Prozent der weltweiten Erdölexporte auf Russland.

Und die EU hat bei ihren unzähligen Sanktionspaketen auch ein Öl-Embargo gegen Russland verhängt. Wovor damals bereits Skeptiker dieser Sanktionspolitik warnten, liefert der BIZ-Bericht nun schwarz auf weiß. Denn darin heißt es, dass es unwahrscheinlich sei, dass andere Produzenten ausreichende Kapazitäten hätten, um den Ausfall von russischem Öl zu ersetzen. Auch die Folgen waren vielen bereits schon zuvor klar, allerdings anscheinend nicht den Kapazundern in der EU und den Regierungen der Mitgliedstaaten: lang anhaltende Preisanstiege aufgrund der Begrenzung der Exporte.

Nur Sanktionsende kann Teufelskreis durchbrechen

Und damit verbunden natürlich auch Auswirkungen auf viele andere Bereiche, wie wir sie derzeit erleben “dürfen”. Zwar sieht die BIZ durch den verstärkten Einsatz von Biokraftstoffen die Möglichkeit, den Rohölpreis zu senken, doch dadurch würden sich wieder die Preise für Grundnahrungsmittel weiter erhöhen, weil diese für die Produktion der Biokraftstoffe benötigt werden. Ein Teufelskreis, in den man sich da ohne Not hineinmanövriert hat. Bei Erdgas – welches man nun nicht will, aber irgendwie dann wieder doch – lag der Anteil russischer Exporte weltweit 2019 bei 19,1 Prozent. Und unsere Politiker glänzen mit Haltung statt Sachverstand.

Das könnte Sie auch interessieren:
Was für eine Überraschung: Russische Energie nicht ersetzbar TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 1 Tagen, 7 Stunden, 44 Minuten