Willkommen im Corona-Syndrom: Schein-Lockerung soll türkise Neuwahl-Chancen retten

Werbung

Zwischenruf

Willkommen im Corona-Syndrom: Schein-Lockerung soll türkise Neuwahl-Chancen retten

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Niemand hat die Absicht, eine Neuwahl vom Zaun zu brechen: Das versichert uns ÖVP-Generalsekretärin Laura Sachslehner hoch und heilig, aber wenig glaubwürdig. Tatsächlich dämmert es der Kanzlerpartei, dass sie sich kolossal verzockt hat: Ihren Stichzwang will keiner – und die aktuelle Covid-Mutante taugt nicht zum Schreckgespenst.

Ablenkungsmanöver und Psycho-Tricks

Ganz nebenbei droht ihr Ungemach, weil immer deutlicher wird, wie dreist sie den Staat jahrzehntelang als Verschiebebahnhof missbrauchte. Ihre Kommunikation in der Krise legt sie nun taktisch so, dass immer der grüne Koalitionspartner mit dem schwarzen Peter in der Hand aufwacht.

Der Geruch nach Neuwahlen war noch nie so streng. Doch im Moment wäre es eine Schadensbegrenzung vor dem Totalabsturz. Also setzt sie auf neue Psycho-Tricks: Dem Volk erlaubt man wieder, die kleinen Freuden im Leben, ein kleines Stück geliehener, reglementierter „Freiheit“.

Das Volk soll vergessen

Das Kalkül? Falls es in diesem Jahr noch zum Urnengang kommt, ist Nehammer der Gönner, der diese „Freiheit“ retournierte. Das Volk soll die echte Befreiung aus den Fängen des Corona-Regimes nicht fordern und die Regierung wie einst die Geiseln in einer Bankfiliale in Stockholm verteidigen und verklären: Es wäre ja in den Lockdown-Wintern eh alles nicht so schlimm gewesen.

In der Zwischenzeit soll das Volk vergessen, wer sie erst in die missliche Lage brachte. Im Herbst ist die mögliche Wahl dann geschlagen und irgendwo taucht die nächste „bösartige“ Variante auf. Die „Impfpflicht“ wird scharf gestellt und die Befreiung ist in weite Ferne gerückt…

Das könnte Sie auch interessieren:
Willkommen im Corona-Syndrom: Schein-Lockerung soll türkise Neuwahl-Chancen retten TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel