Flucht nach der Flucht: Immer mehr Migranten tauchen unter

Werbung

Werbung

Für 500 Euro kommen sie bald wieder

Flucht nach der Flucht: Immer mehr Migranten tauchen unter

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

In dem Asylgroßquartier in Leoben sind seit November 2021 insgesamt 1665 Männer aufgenommen worden, wie das Innenministerium in einer Anfragebeantwortung bekanntgab. Allerdings sind von ihnen bis jetzt 266 einfach untergetaucht. Für die Regierung aber offenbar kein Grund zur Sorge…

Nicht nur, dass beim Schutz der Grenzen völlig versagt wird und tausende Migranten illegal einfach nach Österreich einwandern. Auch können sich diese dann offenbar völlig unkontrolliert im Land bewegen und auch einfach untertauchen. Sie seien “als unbekannt abwesend gemeldet und haben sich dem Verfahren entzogen”, so das Innenministerium im schönsten Amtsdeutsch. Häufig suchten in Leoben übrigens Afghanen ihr Heil in der Flucht – von 159 sind 81 verschwunden.

500 Euro Bonus für Asylanten und Häfn-Brüder

Und diese Zahlen betreffen nur ein Großquartier für sogenannte Flüchtlinge in Österreich. Dass dann die Regierung die 500 Euro Klimabonus auch für Asylanten auszahlen will, obwohl diese sich in Vollversorgung befinden, Quartier, Essen, Energie etc. ist alles enthalten und sie haben dafür keine Ausgaben, erscheint in diesem Zusammenhang gleich in einem ganz anderen Licht. Ist es eventuell der Versuch, die Abgängigen wieder zur Rückkehr ins Quartier zu ködern? Oder ist es einfach nur Unfähigkeit – denn auch Gefängnisinsassen sollen ja den Bonus von 500 Euro erhalten. Und da sind hoffentlich weniger abgängig.

Das könnte Sie auch interessieren:
Flucht nach der Flucht: Immer mehr Migranten tauchen unter TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel