Republik versinkt im Asyl- Chaos…

Werbung

ÖVP schiebt Verantwortung ab - FPÖ für Asylstopp & Transparenz

Republik versinkt im Asyl- Chaos…

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Eine Asylwelle überschwemmt unser Land – und die Systemparteien gefallen sich in Untätigkeit, Symbolpolitik & sogar Realitätsverweigerung. Einzig die FPÖ spricht sich glaubwürdig für einen Migrationsstopp aus & macht der schwarz-grünen Regierung nun Druck.

Österreich hat die höchste Pro-Kopf-Asylquote der gesamten EU – davon können auch sporadische Bekenntnisse von Nehammer & Co., dass man gerne ein strengeres Regiment hätte, so wenig ablenken wie die Versuche von Innenminister Gerhard Karner, die Verantwortung für Grenzschutz nach Brüssel abzuschieben. Denn die ÖVP hat zwar bei Migrationsthemen einen “koalitionsfreien Raum” doch z.B. beim Klimabonus für Asylanten stützte sie den “Willkommenskurs” der Grünen. FPÖ-Anträge zur Deattraktivierung von Österreich als Asyl-Destination stimmte die ÖVP nieder.

Transpatenzbericht für “neue Völkerwanderung”

Das Resultat sind 95.000 Asylanträge in diesem Jahr – in Ungarn waren es im gleichen Zeitraum nur 41. Auch die im Budget für 2023 avisierten 1,1 Mrd. Euro für das Fremdenwesen betreffen nur die Bürokratie & nicht die Folgekosten, weshalb FPÖ-Chef Herbert Kickl einen Transparenzbericht über Ausgaben für diese “neue Völkerwanderung” fordert. Übrigens: Die Jahre, in denen der FPÖ-Chef Innenminister war (2018/19), sind jene mit den wenigsten Anträgen & meisten Abschiebungen. Noch realitätsfremder als die Regierung ist nur die SPÖ: Parteichefin Rendi-Wagner sieht keine Asylkrise – und OÖ-Landeschef Lindner will das Asylchaos mit einer Integrationsoffensive noch verschlimmern …

Das könnte Sie auch interessieren:
Republik versinkt im Asyl- Chaos… TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel