Der Fall des 46-Jährigen wird am Linzer Landesgericht verhandelt.

Furchtbarer Verdacht: Ein 46-jähriger Holländer mit iranischen Wurzeln soll als Physiotherapeut mindestens drei Frauen im Alter von 75 bis 89 sexuell missbraucht haben!

Der Mann habe sich 2015 extra freiwillig in einer Hilfsorganisation eingebracht, die sich speziell in der Altenbetreuung einsetzt.

Werbung

Bei seinen Hausbesuchen kam es laut der Anklage zu den Missbrauchs-Vorfällen an den betagten Patientinnen.

Prozess vertagt

Zu den schweren Vorwürfen gab der Mann an, es habe sich um „einvernehmlichen Sex“ gehandelt. Am Dienstag wurde bei dem Prozess, von dem die Öffentlichkeit ausgeschlossen war, bereits ein Urteil erwartet.

Die „Wochenblick“-Redaktion hakte beim Landesgericht Linz nach: Der Mann wurde nicht verurteilt, der Prozess auf einen ungewissen Zeitpunkt vertagt. Zur Urteilsfindung fehle noch ein physiotherapeutisches Gutachten sowie eine Zeugenvernehmung, so der Vizepräsident des Landesgerichtes Linz Mag. Eichinger.