„Wir springen hoch / und rundherum / schu-bi-du-bi-du / das bringt uns in Schwung.“, Das ist eine Textzeile aus dem „Bewegungslied“ für Kinder. Es könnte in diesen Lockdown-Zeiten ein musikalischer Appell an die Kleinen und auch deren Eltern sein, nicht in ihren vier Wänden zu versauern.

Von Kurt Guggenbichler

Komponiert hat dieses Lied schon lange vor Ausbruch der Pandemie die 36-jährige Lehrerin Tanja Seifriedsberger aus Roitham, wo sie als selbstständige Gitarrenlehrerin tätig ist.

Pop-Ballade „Ankommen“

Nach ihren Liedern für Kinder und zwei Kinder-Musicals hat die Roithamer Komponistin, Sängerin und Musikerin Tanja Seifriedsberger unter dem Künstlernamen „SETA“ nun auch eine Pop-Ballade mit dem Titel „Ankommen“ herausgebracht, die auf den Durchbruch wartet.

„Ankommen“ von SETA:

 

 

Frühmusikalisch

„Das ist mein Brotberuf“, sagt Tanja, denn ihre Leidenschaft sei das Komponieren. Bereits als Jugendliche und noch während ihrer Ausbildung zur Kindergärtnerin in der Vöcklabrucker Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik setzte sie schon die ersten Töne.

Das musikalische Talent war Tanja offenbar in die Wiege gelegt worden. Denn die gebürtige Steyrerin, die in Grünburg an der Steyr aufwuchs, bekam in Leonstein schon ab dem fünften Lebensjahr Blockflötenunterricht. Zusätzlich lernte sie, Gitarre zu spielen.

Aber Tanja wollte mehr: Als bereits ausgebildete Kindergärtnerin setzte sie sich als 27-jährige daher noch einmal auf die Schulbank, um sich an der Pädagogischen Hochschule in Linz zur Lehrerin ausbilden zu lassen.
Bei diesem Studium spezialisierte sie sich „auf den musikalischen Bereich“, den sie mit Auszeichnung abschloss. Danach erweiterte Seifriedsberger ihr musikalisches Können und begann mit dem Klavierspiel-Studium.

Kindersingspiel

„In dieser Zeit habe ich dann mein erstes Kindermusical komponiert“, sagt Tanja. „Ottos Reise um die Welt“ wurde zuletzt kurz vor Beginn des Lockdowns im März 2020 in der Mehrzweckhalle von Kirchham aufgeführt. In diesem Singspiel geht es um eine kleine Schwalbe, die zeigt, dass es Glück und Zufriedenheit nur mit einer dementsprechenden inneren Einstellung geben kann.

Bewegungslied von SETA:

„Sowohl Kinder als auch Erwachsene waren gleichermaßen begeistert“, freut sich die Komponistin, die sich denselben Erfolg auch für ihre im Lockdown aufgenommene Pop-Ballade „Ankommen“ wünscht. Wegen der Pandemie habe es leider keine öffentliche Präsentation gegeben, bedauert Tanja, aber im Internet lässt sie sich schon eine ganze Weile damit hören und auch sehen.

Das romantische Video für dieses Lied, das mit einem Klaviersolo als Intro startet, wurde an der Alm und am Almsee gedreht und zeigt die Sängerin sanft und nachdenklich am flackernden Feuer.

Dabei könnte Tanja auch ganz anders:
Schon vor sieben Jahren hat sie sozialkritische Protestlieder komponiert, die ihrer Meinung nach perfekt in die heutige Zeit passen würden.