Spezialmagazin-Präsentation: Die Saal war zum bersten gefüllt

Diesen Mittwoch, den 15. November, kommt die Redaktion des „Wochenblick“ nach Wien! Bei der Gelegenheit spricht die ehemalige APA-Journalistin Mag. Kornelia Kirchweger.

Sie geht mit ihren ehemaligen Kollegen der Mainstream-Medien hart ins Gericht und verrät, warum viele Journalisten nicht die Wahrheit sagen dürfen.


Mittwoch, 15. November 2017
19 Uhr
Veranstaltung in der „Stronach Akademie“ (Nikolsdorfer Gasse 1, 1050 Wien)
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Redakteure kommen nach Wien

Am 15. November wird in der „Stronach Akademie“ das neue Magazin „Journalisten packen aus – Warum wir nicht die Wahrheit sagen dürfen“ (hier bestellen!) präsentiert. Zu diesem Zweck kommen Mitglieder der „Wochenblick“-Redaktion in die Bundeshauptstadt.

Neben der Referentin und Autorin Kornelia Kirchweger wird auch der „Wochenblick“-Chefredakteur Kurt Guggenbichler vor Ort sein.

Mit dabei auch die ehemalige „Krone“-Journalistin Elsa Mittmannsgruber und der Chefredakteur des Online-Portals wochenblick.at Johannes Schüller. Moderiert wird die Veranstaltung von Philipp Fehrerberger.

Top-Journalistin spricht

Kornelia Kirchweger war jahrelang mitten im System: Sie arbeitete für die Austria Presse Agentur (APA) und war etwa Korrespondentin für internationale Nachrichtensender wie BBC und CBS.

Als politische Mitarbeiterin koordinierte sie die Kampagne zum EU-Beitritt Österreich zwischen den zuständigen Agenturen und dem Kabinett des Bundeskanzlers unter Franz Vranitzky. Später war sie Leiterin des EU-Referats im Bundespressedienst.

Heute hat die Top-Journalistin genug von den Lügen und berichtet ohne Maulkorb über die politisch-korrekte Welt der Medien. Am 15. November spricht sie um 19 Uhr in Wien! Nicht verpassen!