Biss zum Morgenrauen: Ein Linzer versuchte einen Chinesen, der schlafend vor einem Haus gelegen war, zu wecken. Doch der aus den Träumen gerissene Asiate entpuppte sich als Morgenmuffel, biss seinen „Wecker“ gleich einmal ins Gesicht!

Was war passiert: Der 20-jähriger Linzer war um 4:15 Uhr am Weg in die Arbeit und entdeckte in der Wiener Straße einen schlafenden 21-jährigen Chinesen vor der Eingangstür eines Mehrparteinhauses.

Ins Gesicht gebissen

Der Versuch ihn zu wecken artete in ein Handgemenge und in weiterer Folge in eine gegenseitige Körperverletzung aus…
Im Zuge der wüsten Rangelei zuckte der betrunkene 21-Jährige aus, schlug auf den 20-Jährigen ein und biss ihm sogar ins Gesicht. Der Linzer verteidigte sich und fügte dem grantigen Chinesen einen Kratzer im Gesicht zu.

Linzer musste ins Krankenhaus

Der 20-Jährige wurde schließlich sogar ins Krankenhaus eingeliefert. Der Betrunkene verweigerte eine Behandlung, wurde wegen aggressiven Verhaltens angezeigt.