Die Belgier sehen die Masseneinwanderung zunehmend kritischer.

Schöne Aussichten: Geht es nach den Zielen der 2012 in Belgien gegründeten ISLAM-Partei, soll das Land in dem die EU-Kommision ihren Sitz hat, in 20 Jahren eine „islamische Demokratie“ sein und das Rechtssystem der Scharia gelten.

Ein Beitrag von Kornelia Kirchweger

Gemeinderatswahlen in Brüssel

Redouane Ahrouch, einer der Parteigründer sagte, er sei sich bewusst, dass dies ein langer Kampf werde. Wie Medien berichten, schickte er auch König Albert II. ein Schreiben, in dem er ihn einlud, zum Islam zu konvertieren. Das renommierte „Pew Research Institut“ schätzt, dass bis 2050 knapp 20% der belgischen Bevölkerung Muslime sein werden.

Die Partei ISLAM steht für „Integrität, Solidarität, Freiheit, Authentizität und Moral“ und bezeichnet sich selbst als „politische Bewegung“. Sie will die steigende Zahl von Muslimen im Land vertreten. Bei den Gemeinderatswahlen kommenden Oktober wird sie in Brüssel auf 14 von 19 möglichen Listen vertreten sein und in 28 von insgesamt 589 Gemeinden landesweit Kandidaten aufstellen.

Erneut Terror in Brüssel und London
Die Polizei erhielt in Brüssel extra Schulungen, um Muslimen nicht respektlos zu begegnen.

Brüssel: Ein Drittel Muslime

40% der knapp 900.000 belgischen Muslime leben in Brüssel. Dort stellen sie ein Drittel der Bevölkerung. Davon sind wiederum ein Drittel türkisch, zwei Drittel marokkanischer Abstammung und weitere kommen aus Albanien, Pakistan, Ägypten und anderen maghrebinischen Ländern. Bezirke mit extrem hohen Migrantenanteil sind etwa Anderlecht oder Molenbeek, wo 50-60% der Wähler muslimischen Glaubens sind.

In Molenbeek wuchs übrigens der Attentäter auf, der für die Anschläge auf das Bataclan-Stadion in Paris verantwortlich war. Hier hat ISLAM bereits 2 Gemeinderäte. Pikant: Der Bezirk wird seit 60 Jahren von Sozialisten „regiert“. Die neue, politische Konkurrenz wird aber nicht ernst genommen. Bürgermeisterin Francoise Schepmans meint, man isoliere politische Kräfte wie ISLAM ohnehin – genauso wie den Vlaams Belang (flämische nationalistische Partei) und die rechte Nationale Front.

Warnung vor Anschlägen während Ramadan
Gedenken an die Opfer eines Terroranschlags am Börsenplatz in Brüssel.

Halal-Fleisch im Schulmenü

Nach Ansicht des renommierten Islamologen, Michael Privot, warten viele frustrierte Muslime geradezu auf eine populistische Partei, wie ISLAM. Ihr Programm spricht ihnen aus der Seele: So sollen etwa Casinos, Spielhallen, Wettbüros und Lotterien verboten werden. Neben der Genehmigung des Tragens des muslimischen Kopftuchs in der Schule und einer Vereinbarung über die islamischen religiösen Feiertage sollen auch alle Schulen in Belgien Halal-Fleisch auf ihren Schulmenüs anbieten.

zweitwohnsitz wohnung haus panama finca bayano