mahnwache steyr michelle gedenken afghane mord

Am Dienstag, dem 18. Dezember 2018 ab 19 Uhr, laden besorgte Bürger unter dem Namen „Eine Kerze für Steyr“ zur Mahnwache anlässlich des Mordes an einem 16-jährigen Mädchens ein. Es soll von einem afghanischen Flüchtling brutal mit einem Messer ermordet worden sein. („Wochenblick“ berichtete hier, hier und hier).

Treffpunkt ist der Stadtplatz Steyr, heißt es auf der Facebook-Seite der Initiative.

Werbung

Im Kinderzimmer erstochen

Die 16jährige Michelle wurde von ihrem afghanischen Freund, für den die Unschuldsvermutung gilt, in ihrem eigenen Kinderzimmer erstochen.

„Familie wird allein gelassen“

„Viele Bürgerinnen und Bürger sind fassungslos, dass solche Morde auch schon in unserer Heimat stattfinden können. Eine öffentliche Trauerminute oder Gedenkveranstaltung für das Mordopfer Michelle gab es nicht. Überdies wird die Familie mit den Begräbniskosten und ihrer Trauer allein gelassen.

Daher versammeln wir uns am kommenden Dienstag, eine Woche nachdem der Mord öffentlich wurde, in Steyr. Wir versammeln uns, um einem 16jährigen Mädchen zu gedenken, welches das Weihnachtsfest 2018 nicht mehr erleben wird. Wir treffen uns, um gemeinsam unsere Trauer auf die Straße zu tragen. Ein Zeichen zu setzen. Nicht einfach zur Tagesordnung über zu gehen“, so die Veranstalter der Mahnwache.