Montagabend wurde die Seite des patriotischen Magazins „Info-Direkt“ gesperrt. Dies gab das Magazin selbst auf dem Kurznachrichtendienst Twitter bekannt. Die genauen Hintergründe dazu sind noch unklar. In letzter Zeit werden besonders von Facebook „politisch inkorrekte“ Inhalte plötzlich gelöscht.

Der Wochenblick traf sich zum Gespräch mit „Info-DIREKT“-Chefredakteur Michael Scharfmüller, um über den Zensur-Fall zu sprechen. Das patriotische Magazin aus Oberösterreich sieht sich nun gezwungen, auf alternative soziale Netzwerke zurückzugreifen. +++ Zum exklusiven Interview auf Wochenblick.TV (hier klicken). +++

Facebook wirft Verstoß gegen „Gemeinschaftsstandards“ vor

Facebook sperrte die Seite von Info-DIREKT mit zuletzt 21.000 Fans kurz nach 19 Uhr. Der Chefredakteur des Magazins, Michael Scharfmüller, gab an, dass ältere Beiträge auf dem sozialen Netzwerk angeblich die „Gemeinschaftsstandards zu gefährlichen Personen oder Organisationen“ verletzt hätten.

In der Bildergalerie befinden sich Screenshots, die die Facebook-Sperre dokumentieren: