Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ist vor wenigen Tagen zum dritten Mal in rund drei Wochen bei einem schweren und äußerst mysteriösen Zitteranfall beobachtet worden („Wochenblick“ berichtete).

Sie erklärte das Zittern – das bisweilen beim Erklingen der Nationalhymne ausgelöst wird – als psychologische Folge des ersten Falles. Nun zieht sie Konsequenzen….

Bei der Hymne wird jetzt gesessen

Beim Besuch der dänischen Ministerpräsidentin Frederiksen absolvierte sie das Zeremoniell einfach teilweise im Sitzen. Viele Beobachter fragen sich nun, wie es um den Gesundheitszustands Merkels wirklich bestellt ist.