hotel greif polizeirevier polizeistation wels

Ab 2019 wird es auf dem Welser Kaiser-Josef-Platz eine ständige Polizeiwache geben. Damit werde die Sicherheit im Stadtzentrum erhöht, freuen sich Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) und Stadtrat Peter Csar (ÖVP), weil das neue Polizeirevier im ehemaligen Greif-Hotel installiert wird: an der Ecke Rainerstraße/Kaiser-Josef-Platz.

Ein Bericht von Chefredakteur Kurt Guggenbichler

400 Quadratmeter Nutzfläche

Nach dem Umzug der Polizeiinspektion „Innere Stadt“ an der Roseggerstraße könnten in den neuen Räumen des ehemaligen „Backwerk“-Lokals künftig 36 Polizisten stationiert sein. Denn das neue Revier zu ebener Erde – und im ersten Stock – habe 400 Quadratmeter Nutzfläche, in denen neben den Büros auch entsprechende Sozial- und Umkleidezimmer sowie wie Waffenräume eingerichtet werden.

Mit dem Umbau wird Mitte des Jahres begonnen. Auch Garagen für die Polizeifahrzeuge wird es im Areal des ehemaligen Hotels und künftigen Amtsgebäudes geben. Durch den neuen Standort ergeben sich nicht nur für die Polizei Vorteile, sondern auch für die Welser Bevölkerung.

Entschiedener Kampf gegen Drogenkriminalität

Denn hinsichtlich der Sicherheit stelle der Kaiser-Josef-Platz einen Brennpunkt dar, der nun entschärft werden könne, sind sich Rabl und Csar einig. Im Mittelpunkt stünde dort noch immer die Bekämpfung der Drogenkriminalität, trotz der großen Erfolge, die die Polizei in den vergangenen Monaten erzielte („Wochenblick“ berichtete).

Zur Video-Überwachung auf dem Kaiser-Josef-Platz merkte Rabl selbstkritisch an, dass man zwar hinsichtlich der Aufklärung damit Erfolge erzielt habe, man aber damit keine Krawalle verhindern konnte. Dafür sei die neue Wachstube besser geeignet.