In Ybbs an der Donau soll am Mittwochabend ein 50-jähriger Österreicher mit rumänischen Wurzeln seine Ehefrau im gemeinsamen Wohnhaus mit einem Messer attackiert und erstochen haben. Der Tatverdächtige wurde noch am Tatort festgenommen.

Laut Polizeidirektion Niederösterreich soll sich gestern Abend in Ybbs an der Donau (NÖ) eine grausame Bluttat ereignet haben.

Mehrere Messerstiche

Der Beschuldigte wurde noch am Tatort von den Beamten der Polizeidirektion Ybbs an der Donau festgenommen, er verweigert jedoch die Aussage. Mehrere Messerstiche wurden hingegen am Körper des Opfers festgestellt.

Das Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Leib/Leben und die Tatortgruppe stellen derzeit weitere Ermittlungen an.