Das Fortbestehen kleinbäuerlicher Betriebe hält Christine Pichler-Brix aus Steinbach für sehr wichtig. Daher führt die gelernte Tischlerin den „Bergsimon“-Hof ihrer Eltern in Berg hoch über dem Attersee weiter, obwohl dieser ihre Familie mehr schlecht als recht ernährt.

Eine Kolumne von Kurt Guggenbichler

„Ich bin schon froh, wenn ich mir dieser Tätigkeit wenigstens meinen Lohn verdienen kann“, sinniert sie beim Wochenblick-Besuch.

Tausend Euro im Monat soll der Betrieb abwerfen und ohne EU-Förderungen, erfährt man, würde das Ganze überhaupt nicht funktionieren.

Kompletter Artikel in der aktuellen Ausgabe:
Bestellen Sie gleich die aktuelle Ausgabe unter [email protected] mit dem Betreff Ausgabe 24/2018, zusätzlich erhalten Sie auch noch 3 Wochen lang den Wochenblick GRATIS.

Mit einem gratis Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel komplett und kostenlos nach Hause geliefert!