17.000 Warnwesten an Schulkinder verteilt

Werbung

17.000 Warnwesten an Schulkinder verteilt

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Die Tage werden im Herbst wieder dunkler und nebliger. Speziell in den frühen Morgenstunden sind viele Schüler auf den Straßen und Gehwegen unterwegs.

„Gerade Kinder können oftmals mögliche Gefahrensituationen im Straßenverkehr noch nicht wahrnehmen und einschätzen. Um sie daher bestmöglich schützen zu können, ist es wichtig, sie durch Warnwesten für andere Verkehrsteilnehmer besser sichtbar zu machen“, so Sicherheits-Landesrat  Elmar Podgorschek.

Breit aufgestellte Initiative

Dies nahm sich die Ressortübergreifende Initiative „Warnen statt Tarnen“ zu Herzen und verteilten tausende Warnwesten an Volks- und Vorschüler. „Ein großer Teil möglicher Unfälle kann durch eine Verbesserung der Sichtbarkeit verhindert werden“, freut sich auch Infrastruktur-Landesrat Mag. Günther Steinkellner über die gelungene Aktion. An der initiative beteiligten sich auch noch der Zivilschutzverband, die HYPO-Oberösterreich, die AUVA und das Familienreferat.

++++

Diesen Termin sollten Sie nicht verpassen: Der „Wochenblick“ lädt am 22. September in Wels zu einer Podiumsdiskussion mit hochrangigen Sicherheitsexperten aus Polizei- und Militärkreisen! Das Thema: „Terrorgefahr: Sind wir die Nächsten?“.

 1

17.000 Warnwesten an Schulkinder verteilt TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel