Afghanen versteckten sich in türkischem Sattelschlepper

Afghanen versteckten sich in türkischem Sattelschlepper

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Vier vermutlich aus Afghanistan stammende Flüchtlinge versteckten sich in einem türkischen Sattelschlepper. Das berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Dienstagmorgen.

Im Anhänger versteckt

Auf dem Zollamtsplatz in Suben (Bez. Schärding) bemerkten Polizisten am Montagabend vier vermutlich aus Afghanistan stammende Flüchtlinge. Sie hatten sich offenbar im Grenzbereich zwischen Serbien und Kroatien mit Hilfe eines Schleppers in den Anhänger geschlichen.

Die zwischen 11 und 26 Jahre alten Reisenden wollten im türkischen Sattelschlepper bis nach Deutschland durchreisen.

Sie stellten Asylantrag

Die Polizei nahm alle vier Personen wegen rechtswidrigen Aufenthaltes im österreichischen Bundesgebiet fest. Nachdem die Afghanen auf der Autobahnpolizeiinspektion Ried im Innkreis einen Asylantrag stellten wurden die Flüchtlinge in das Polizeianhaltezentrum Wels gebracht.

+++
Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!

Afghanen versteckten sich in türkischem Sattelschlepper TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 3 Stunden, 40 Minuten