Aktuelle Ausgabe: Kommt jetzt die Linzer Seilbahn?

Werbung

Werbung

Infrastruktur-Stadtrat sorgt für Diskussionen

Aktuelle Ausgabe: Kommt jetzt die Linzer Seilbahn?

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Das Stauproblem, das die Linzer auch die nächsten Jahre noch nerven dürfte, möchte Infrastruktur-Stadtrat Markus Hein möglichst rasch mit einer Seilbahn-Verbindung von Ebelsberg ins Hafenviertel entschärfen. Damit könnten die vielen Ein- und Auspendler künftig schneller, gefahrloser und umweltfreundlicher vom südlichen Stadtrand zu ihren Arbeitsplätzen in VÖEST- und Industrieviertel kommen.

Ein Bericht von Chefredakteur Kurt Guggenbichler

Fast geräuschlos ziehen die gut besetzten Gondeln der neuen Linzer Stadtseilbahn über die Traun und das ­VÖEST-Areal hinweg in Richtung Industrieviertel – ins Ballungsgebiet der Arbeit. Auf den Straßen darunter staut sich wie immer am Morgen der Verkehr.

Fahrt durch Linz in wenigen Minuten

Ohne Stress geht es für die Passagiere hoch über Grund vom Ebelsberger Bahnhof aus zur ersten Seilbahnzwischenstation im neuen Siedlungsgebiet „Garten Ebel“ auf dem alten Kasernenareal. Von dort schwebt man dann zum nächsten Zwischenhalt in der Franckstraße und weiter zur Endhaltestelle im Hafen, von wo aus die Fahrgäste dann zu ihren Arbeitsplätzen enteilen.

In nur wenigen Minuten wurden sie mit den Gondeln schnell, bequem und problemlos auf der etwa sieben Kilometer langen Seilbahnstrecke befördert.

markus hein seilbahn linz
Die angedachte Strecke der künftigen Seilbahn, inklusive möglicher Stationen. Hein möchte sie in längstens zehn Jahren realisiert sehen.

Viel Skepsis

Zwar existiert so eine attraktive Transportmöglichkeit für die Linzer noch nicht und von einigen wird diese ohnehin für eine „Schnapsidee“ gehalten. Doch im Kopf von Infrastrukturstadtrat Markus Hein (FPÖ) scheint das Projekt schon ziemlich real zu sein.

Aus diesem Grund hat unlängst auch der zuständige Ausschuss des Gemeinderats, dessen Vorsitzender Hein ist, über diese Möglichkeit diskutiert und dazu auch einen Experten jenes Vorarlberger Unternehmens gehört, welches weltweit und sehr erfolgreich Stadt-Seilbahnsysteme errichtet.

+++Lesen Sie den vollständigen Artikel und viele andere interessante Beiträge in der neuen “Wochenblick”-Ausgabe (46/17, vom 7.12.2017), die HIER gratis und unverbindlich angefordert werden kann.+++

Aktuelle Ausgabe: Kommt jetzt die Linzer Seilbahn? TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel