Alte Traditionen neu erlernen: Zurück zur Naturschule

Werbung

Alte Traditionen neu erlernen: Zurück zur Naturschule

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Retour zur Natur, zurück zum Natürlichen – dies ist das Motto der Naturschule St. Veit im Innkreis, eines Vereins, der mit Künstlichkeit nichts im Sinn hat und der versucht, die handwerkliche Traditionen vor dem Vergessen zu bewahren – wie Schulleiterin Herta Tiefenthaler betont.

Ihre Naturschule, die sie organisiert und leitet, wozu auch das Erstellen des Kursprogramms gehört, hat in der ehemaligen Volksschule des Ortes eine ständige Bleibe. Diese ist in den letzten Jahren zu einer Pilgerstätte für naturbewusste Menschen geworden, die wieder verstärkt die alten Traditionen pflegen: Beispielsweise das Bedrucken von Stoffen aus Baumwolle oder Leinen, die Seifenherstellung im Kaltverfahren, das Flechten von Körben aus Binsen und Gras, das Wetzen und Dengeln von Sensen, das Schöpfen von schönem Papier (rundes Bild); aber auch das Wursten und Selchen wie anno dazumal um nur diese sechs Kurse aus dem umfangreichen Programmangebot zu nennen.

Viele junge Leute sind sehr interessiert

„Unsere Veranstaltungen sind immer ausgebucht, zum Teil müssen wir sie drei- bis vier Mal wiederholen“, sagt Frau Tiefenthaler. Auch der Kurs Wursten und Selchen, der am 25. Februar in der Volksschule stattfindet, war sofort überrannt. Stefan Jechtl (28) und Robert Weinberger (29) werden den zwölf Kursteilnehmern zeigen wie sich Bratwürste, Krainer aus gutem Fleisch, Brät und Gewürzen selbst zubereiten lassen. Den Anmeldungen zufolge werden sich darüber vor allem junge Leute informieren. „Anscheinend wollen sich immer weniger Menschen von gekaufter Wurst ernähren“, versucht Herta Tiefenthaler den großen Zuspruch für gerade diesen Kurs zu erklären, der in diesem Jahr ohnehin noch drei Mal abgehalten wird.

Bereits über 3.000 Teilnehmer

Gegründet wurde die Naturschule im Jahr 2002 und seitdem wurden bereits 300 Lehrgänge mit insgesamt 3.000 Teilnehmern veranstaltet, freut sich die Schulleiterin und verweist auf den Oster-Dekokurs Anfang April wie auch den Bierbrau- oder den Frisch­milch-Verabeitungskurs im Herbst.

Infos unter:
[email protected] oder unter der Telefonnummer 07723 / 60 18 (Herta Tiefenthaler).

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!

Alte Traditionen neu erlernen: Zurück zur Naturschule TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel