Am Karsamstag: Nordafrikaner liefern sich Messerkampf

Werbung

Am Karsamstag: Nordafrikaner liefern sich Messerkampf

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Wüste Szenen spielten sich am Karsamstag in der Betreuungsstelle West in St. Georgen im Attergau (Bez. Vöcklabruck) ab. Ein 49-jähriger Algerier wollte einen 22-jährigen Marokkaner abstechen, dieser wehrte sich jedoch erfolgreich und warf ihm einen Sessel nach. Bei beiden Männern handelt es sich um Asylwerber.

20 Zentimeter

Wie im Wilden Westen: Nach einem Streit zwischen den beiden Nordafrikanern forderte der Marokkaner den Algerier “zu einem Kampf auf”, diese lehnte jedoch ab. Dann die Auseinandersetzung – zur Mittagszeit passt der 49-Jährige den 22-Jährigen am Haupteingang des Asylheims ab und geht mit einem 20 Zentimeter langen Messer auf ihn los!

Laut Polizeiangaben hat er bewusst auf den Hals des 22-jährigen Marokkaners gezielt.

Polizei war zufällig in der Gegend

Um sich zu schützen warf der junge Marokkaner dem Angreifer einen Sessel nach. Er wurde bei der Messer-Attacke leicht an der Hand verletzt. Eine Polizeistreife, die sich zufällig am Gelände der Asylunterkunft befand, konnte den Messer-Algerier sofort festnehmen.

Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Algerier den Marokkaner schon mehrmals mit dem Umbringen bedroht hatte. Er wird in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!

Am Karsamstag: Nordafrikaner liefern sich Messerkampf TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel