Anschober schützt Küken vor dem Zerschreddern

Werbung

Werbung

Anschober schützt Küken vor dem Zerschreddern

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Allein in Oberösterreich werden zu Ostern knapp 12 Millionen Ostereier verspeist. Nicht immer ist am Etikett aber erkennbar, woher das Ei stammt und wie das Hendl gehalten wurde.

Auch bei Nudeln und Backwaren

Durchschnittlich sind etwa 70 Prozent der verarbeiteten Produkte gekennzeichnet. Für Landesrat Rudi Anschober ist das zu wenig: Er fordert eine Kennzeichnung nach Herkunft und Haltungsform auch auf verarbeitete Produkte wie Nudeln und Backwaren sowie in der Gastronomie.

Damit soll die Wahlfreiheit für den Konsumenten gewährleistet werden.

Erstmals: Kein Schreddern von männlichen Küken

Männliche Küken sind in der Eierproduktion nutzlos und werden in Fabriken oftmals einfach zerhexelt. Fast 9,5 Millionen männliche Küken wurden in Österreich 2014 getötet. Heuer wird jedoch erstmals garantiert, dass zumindest bei Bio-Eiern die männlichen Küken nicht getötet werden.

Das oberösterreichische Bio-Projekt “Zweinutzungshuhn” macht es vor: Hier wird versucht, Hühner-Rassen mit guten Legeleistungen zu finden und die mänlichen Küken für die Mast zu verwenden.

Trotz Verbot keine Sicherheit

Trotz des EU-weiten Verbotes von Käfighaltung gelangen Unmengen von Eiern aus Käfighaltung nach Österreich – über verarbeitete Produkte. 700.000 Eier pro Jahr finden so den Weg auf unsere Teller. Nur Eier aus Österreich sind garantiert nicht aus konventioneller Käfighaltung.

Um sicher zu gehen empfiehlt Anschober: “Kaufen Sie Bio- oder Freilandeier und bemalen Sie die Ostereier selbst!”

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!

Anschober schützt Küken vor dem Zerschreddern TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel