Auf der „Via Scardinga“ ins Mittelalter

Werbung

Auf der „Via Scardinga“ ins Mittelalter

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Eine kurzweilige Zeitreise in das historische Schärding erleben Besucher auf dem neuen Schärdinger Themenweg „Via Scardinga“. 22 Stationen erzählen auf 2,5 Kilometern Geschichten der Stadt und ihrer historischen, stummen Zeitzeugen. Mit teils interaktiven Stationen wird so manches Geheimnis der Barockstadt gelüftet und man erfährt Interessantes über das Leben im Mittelalter. Das Burgmodell im Schlosspark lässt erahnen, wie beeindruckend die Burganlage Schärding einst gewesen sein muss. Man erfährt, womit man sich damals die Zeit vertrieb – und kann auch in eine echte Ritterrüstung schlüpfen. Auch welchen Spott man am Pranger erdulden musste, kann man nachempfinden und lustig wird‘s am Fotopunkt mit den Schandmasken, die man bei kleinen Vergehen tagelang tragen musste. Kurioses über den Bierkonsum unserer Ahnen eröffnet die Zeitleiste im Seilergraben. Weitere Infos unter:  www.schaerding.at

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!

Wie können sich Frauen effektiv schützen? 1

Auf der „Via Scardinga“ ins Mittelalter TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel