Brunnen zerstört: Wegen zu viel Müll & Glatteisgefahr

Werbung

Werbung

Ärger in Bad Leonfelden

Brunnen zerstört: Wegen zu viel Müll & Glatteisgefahr

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Inhalt

Werbung

Der Thim-Brunnen am Sternstein bei Bad Leonfelden im Mühlviertel lässt die Gemüter hochgehen. Denn viele Bürger sehen in dem Abbau des Brunnens eine “Schikane” des Bürgermeisters. Probleme hätten anders gelöst werden können.

Für die Gemeinde sei der Abbau des Brunnens notwendig gewesen, heißt es. Ein Müllproblem und auch Glatteis auf der Straße durch verschüttetes oder übergelaufenes Wasser hätten diesen Schritt notwendig gemacht. Vielen Bad Leonfeldern aber auch Linzern, die sich an der Quelle regelmäßig ihr Wasser holten, ist dies unverständlich. Sie argumentieren, dass dies mit einfachsten Mitteln hätte verhindert werden können. Etwa durch einen Zaun, der verhindern könnte, mit dem Auto direkt an die Quelle zu fahren. Denn Wassertoristen kamen von nah und fern und dürften teilweise kanisterweise Wasser mitgenommen haben. Denn die Wasserqualität ist einwandfrei gewesen, wie regelmäßige Untersuchungen ergaben. Laut Gemeinde wird die Quelle allerdings als Drainagewasser abgetan.

Kein kostenloses Wasser für Bevölkerung

Schließlich habe man wegen der Vermüllung dem Grundbesitzer bei der Stillegung des Brunnens unterstützt. Bedenklich ist allerdings, dass den Bürgern wieder eine Ressource für sauberes Trinkwasser genommen wurde. Gerade in Krisenzeiten, nicht umsonst beginnt auch die Bundesregierung aber auch die Landes-ÖVP vor der Gefahr eines Blackouts zu warnen – bisher zeigte nur die FPÖ in dieser Hinsicht Initiative – scheint es geradezu unverantwortlich. Statt die Quelle stillzulegen, hätte man Mittel und Wege finden müssen, sie zu erhalten. Denn sie könnte als eine wichtige Anlaufstelle der Bevölkerung für sauberes Trinkwasser dienen, wenn aus dem Wasserhahn wegen eines Katastrophenfalls kein klares und kühles Nass mehr sprudelt. Auch gerade für einen Kurort unwürdig.

Das könnte Sie auch interessieren:
[post-views]
Brunnen zerstört: Wegen zu viel Müll & Glatteisgefahr TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel