City von Wels: Das Einkaufserlebnis ist dort wieder zurück

Werbung

Linz und Steyer noch Nachholbedarf

City von Wels: Das Einkaufserlebnis ist dort wieder zurück

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Wels ist anders: Während in vielen oberösterreichischen Orten Geschäftslokale schließen und danach lange Zeit verwaisen, sind kurzfristig leer stehende Shops im Zentrum der Messestadt ruckzuck wieder vermietet und geöffnet.

Deshalb können Bürgermeister Andreas Rabl sowie Wirtschaftsstadtrat Martin Oberndorfer und Stadtmarketing-Manager Peter Jungreithmair freudig fast auf Vollbelegung durch intakte und funktionierende Einkaufs- und Verkaufsläden sowie Gastlokale im Zentrum (A-Lage) pochen. Nur 2,5 Prozent der Verkaufsflächen von insgesamt 46.200 Quadratmetern stehen in ihrer City leer.

Leerstände bei Geschäften in Linz und Steyr

In Linz, wo man über 145.400 Quadratmeter Verkaufsfläche verfügt, sind 5 Prozent ungenutzt und in Steyr ist die Lage mit 16,5 Prozent Leerstand noch viel trister. Damit dürfte sich Wels den Ruf als Einkaufsstadt, den sie 1965 begründete und in den 1990er-Jahren einbüßte, wieder zurückerobert haben.
Allein im vergangenen Jahr hatte es 70 Neueröffnungen gegeben und heuer sollen noch weitere folgen. Einer dieser neuen Läden wird sogar eine Bäckerei sein, die “brotsüchtig” heißen und die Broterzeugung wieder auf traditionelle Art pflegen wird. Bereits im Jänner sperrte ein Delikatessengeschäft auf, von denen es noch in den 1970er-Jahren etliche in Wels gab. Sie kommen wieder, ebenso wie das City-Publikum, dessen Frequenz sich im Vorjahr – im Vergleich zu 2020 – um 7,82 Prozent steigerte.

In Wels tut sich wieder etwas

Das läge wohl daran, dass sich in Wels wieder viel tut, mutmaßt Bürgermeister Rabl und das bestätigen auch Passanten, die vom Wochenblick auf die Schnelle befragt wurden. Mit dem Frühling kommt auch eine neue und hübsche Dekoration in die Fußgängerzone, die neues Publikum anlocken und erfreuen dürfte. Über den Köpfen der flanierenden Menschen werden 110 Herzen und 125 Luftballons schweben und für “ein positives Einkaufsfeeling sorgen”, verspricht Stadtmarketingchef Jungreithmair. Auch floralen Schmuck wird es in der Fußgängerzone wieder geben, betont Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger.

Das könnte Sie auch interessieren:
City von Wels: Das Einkaufserlebnis ist dort wieder zurück TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel