Diese Vorteile hat Urlaub in der Heimat!

Werbung

Diese Vorteile hat Urlaub in der Heimat!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Oberösterreich ist gefragter denn je – das gilt für Kurztrips genauso wie für einen zweiwöchigen Sommerurlaub „Made in Upper Austria“. 39 % aller Oberösterreich-Urlauber stammen schon aus dem eigenen Bundesland.

Die Liste der wirklich sorgenfreien Feriendestinationen wird von Jahr zu Jahr kürzer. Unbeschwert urlauben geht fast nirgends mehr, denn bereits das Besteigen eines Flugzeuges wurde mittlerweile zu einem Hochsicherheitsprozess. Gerade wenn man mit Kindern unterwegs ist, hat man herzlich wenig Lust, sich ständig über die Sicherheit sorgen zu müssen. „Genau dieses Thema spielt bei der Urlaubswahl derzeit eine größere Rolle als sonst. Davon kann Österreich, das seit Jahren als sicher und stabil gilt, profitieren“, sagt Klaus Bichler von der „Österreich-Werbung“.

55 %  Inländer-Anteil unter den Oberösterreich-Touristen

Oberösterreich registrierte im vergangenen Sommer 4,6 Millionen Nächtigungen. Inländeranteil: 55 %. Und von diesen stammen wiederum 39 % aus dem eigenen Bundesland. Mit 970.000 Nächtigungen von Oberösterreichern sind diese damit die „zweitstärkste Nation“. Platz 1 geht mit 1,1 Millionen an Deutschland.

„Laut einer aktuellen Umfrage  unter den Betrieben ist das Interesse am Urlaub in Oberösterreich ungebrochen groß, die Zahl der Anfragen liegt auf dem hohen Niveau des Vorjahres oder darüber“, sagt Elisabeth Kierner vom Oberösterreich Tourismus. „Oberösterreich punktet bei den Gästen vor allem mit intakter Natur, schönen Landschaften und kulturellen Traditionen, die vielfältige Freizeitaktivitäten ermöglichen. Besonders geschätzt wird auch die gelebte Gastfreundschaft und die Qualität des Angebotes“, so Kierner. Auch der Städtetourismus spielt eine bedeutende Rolle: Mit 443.000 Nächtigungen im Sommerhalbjahr liegt Linz auf Platz 2 der nächtigungsstärksten Tourismusdestinationen.

Was die Statistik sagt:

Wie sieht der klassische Urlauber aus, der in unserem Bundesland Erholung sucht?

  • Durchschnittsalter 44,3 Jahre
  • 53 % Frauenanteil
  • 36 % Maturanten
  • 36 % Paare, 23 % Familien
  • 36 % Stammgäste
  • 80 % reisen mit dem Auto an, 7 % mit der Bahn, 3 % mit dem Flugzeug
  • 122 Euro Ausgaben pro Person und Tag
  • Das durchschnittliche Netto- Einkommen des OÖ-Touristen beträgt EUR 1.772 Euro

Landschaft und Natur als Haupt-Urlaubsmotiv

Aber was sind – abgesehen von der stabilen Sicherheit – sonst die Gründe für einen Urlaub in Oberösterreich? 49 % gaben in einer großen Umfrage (Tourismus Monitor Austria 02/15) an, sich wegen der Landschaft und der Natur für einen Urlaub bei uns entschieden zu haben. An zweiter Stelle liegt die Ruhe (41 %). Mit 32 % folgen die Seen und die Berge (29 %). Sensationell die Zufriedenheit der Gäste: Satte 43 % haben hier die höchste Note 1 abgegeben, die Gesamtzufriedenheit liegt bei sehr guten 1,70. Top auch die Weiterempfehlungsrate: 91 % würden Oberösterreich mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen kritischen Journalismus unterstützen?
Dann tun Sie das mit einem ABONNEMENT unserer Wochenzeitung!
Unglaublich: Zeigt dieses Kinderbuch perverse Sex-Praktiken?
Diese Vorteile hat Urlaub in der Heimat! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel